360 s5 im Test – Erfolgreicher Nachfolger?

0

Fazit zum 360 s5

Ist der 360 s5 nun ein würdiger Nachfolger seines Vorgängers, dem 360 s6? Nun ja, als Nachfolger würde ich ihn nicht bezeichnen, eher als ein neues Gerät, welches sich auf eine ganz andere Weise präsentiert. So stieg die Saugleistung an und die Wischfunktion wurde getrost weggelassen. Die Anzahl der Seitenbürsten schrumpfte auf eine und es ist eine eher schlechte als rechte Teppicherkennung mit an Bord. Durch die fehlende Wischfunktion fungiert der 360 s5 als reiner Saugroboter, der seine Aufgabe aber absolut zuverlässig erledigt.

Der 360 s5 glänzt mit einer gigantischen Appsteuerung, die keine Wünsche offen lässt. Seine Reinigungsleistung ist absolut zufriedenstellend, aber andere Saugroboter, wie der Xiaomi Mi Robot Vacuum, liefern ein etwas besseres Ergebnis. Der täglich anfallende Haushaltsschmutz ist mit diesem Gerät auf jeden Fall gegessen. Was Hindernisse angeht, kommt dieser Roboter mit den meisten Gefahren zurecht, ohne dass man selbst eingreifen muss. 

Für momentan 290€ ist der 360 s5 durchaus ein günstiger Allrounder, der eine menge Funktionen, eine anständige Reinigungsleistung und eine intelligente Navigation aufweist. Der Roborock s50 ist für ein wenig mehr Geld erhältlich und macht einiges besser. Der Xiaomi Mi Robot Vacuum ist sogar teilweise für weniger Geld zu kaufen und auch er reinigt den Boden ein wenig gründlicher. Dennoch kann ich den 360 s5 uneingeschränkt weiterempfehlen, da kein Saugroboter in dieser Preisklasse und auch nicht die zwei erwähnten von Roborock und Xiaomi, mit einer so gigantischen Appsteuerung bestechen können. Das Thema der Steuerung über das Smartphone wird bei Saugrobotern immer wichtiger und mit dem 360 s5 bekommt man ein Gerät, dass viele digitale Problemchen aus der Welt geschafft hat. Dazu bekommt man noch eine zufriedenstellende Reinigungsleistung in Verbindung mit einer intelligenten Navigation. Was will man mehr? 

 

Die wichtigsten Vor- und Nachteile

✅ ❌
Intelligente Navigation Lange Haare können zu Laser-Totalausfall führen
Gigantische Appsteuerung Keine deutsche Sprache einstellbar
Überwindet 2 cm hohe Kanten Keine Sprachsteuerung möglich
2000 Pascal Saugleistung Teppicherkennung unzureichend
Günstiger Preis Kommt nicht mit feinem Sand klar
Kommt mit nahezu allen Schwierigkeiten zurecht Keine Wischfunktion
Filter und Behälter auswaschbar Ladestation muss an der Wand stehen
Reinigungsleistung zufriedenstellend Seitenbürste zu weich und kurz
Ladestation hat Kabelaufwicklung Roboter ist ziemlich hoch

 

Hier könnt ihr gerne noch den Testbericht von meinem Kollegen Karim ansehen, der ebenfalls den 360 s5 unter die Lupe genommen hat:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ihr wollt in Zukunft keine Testberichte mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet ihr übrigens viele hilfreiche Videos!

1 2 3 4 5 6 7

Über den Autor

Christoph Schumacher

Als Saugroboter- und Wischroboter-Experte unterstütze ich das SmarthomeAssistent Team seit 2019. Wenn ich mich nicht gerade mit Saug- und Wischrobotern beschäftige, bin ich hauptberuflich Werbetechniker und betreibe nebenher ein Tattoostudio. Ebenso betreibe ich verschiedene Webseiten für große Unternehmen. Meine Aufgabe besteht darin, euch mit Wissenswertem, Testberichten und Deals auf dem Laufenden zu halten.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar