PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6aW5saW5lLWJsb2NrO3dpZHRoOjcyOHB4O2hlaWdodDoxMTBweCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1jbGllbnQ9ImNhLXB1Yi00MTkxOTE4MTk5MjEzODEwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjUwMzA4OTE5NTAiPjwvaW5zPg0KPHNjcmlwdD4NCiAgICAgKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

360 S7 im Test – Ein 360 S5 mit Wischfunktion?

0

360 S7 – Detail

Der in matt-weiß gehaltene 360 S7 trumpft mit einer sehr stabilen Bauweise. Wie schon erwähnt, sieht dieser genau so aus wie der 360 S5, lediglich der bronzefarbene Ring auf der Oberseite ist beim S5 silberfarben. Mit 35 cm Durchmesser, siedelt sich das Gerät in die Liga der recht großen Saugroboter ein. Auch seine 10 cm Höhe lässt ihn nicht unter jedes Möbelstück fahren. Auf der Front sitzt der Saugroboter-Typische Bumper. Dieser hat einen kleinen Infrarotsensor verbaut. Seitlich wurde für das Abfahren der Ränder ein Wandabstandsensor verbaut. Auf der Oberseite gibt es, neben dem Laser-Turm, zwei Knöpfe mit denen man den Roboter starten, stoppen oder an die Ladestation zurück schicken kann. 

Auf der Unterseite findet man wie gewohnt den Saugschacht mit eingesetzter Kombibürste, eine Seitenbürste, die Abgrundsensoren und ziemlich große Räder. 

Im Test gewonnene Sterne⭐⭐⭐⭐⭐

 

Der Staubbehälter

Das Gerät einmal aufgeklappt, findet man den Staubbehälter neben einer WiFi-Lampe und dem Resetknopf. Auch ein praktisches Reinigungstool wurde in den Roboter eingelassen. Der Staubbehälter ist komplett transparent gehalten und besitzt ein Volumen von 570 ml. Das ist sogar für groben Schmutz absolut ausreichend. Die Einsaugöffnung ist relativ weit oben angebracht, was das Herausfallen von Schmutz während der Reinigung verhindert. Eine Rückschlagklappe besitzt diese jedoch nicht. Das Leeren stellt sich als sehr einfach heraus.

Im Test gewonnene Sterne⭐⭐⭐⭐⭐

 

Der Filter

Der Filter ist am Heck des Staubbehälters eingesetzt. Es handelt sich hierbei um einen HEPA-Filter, der besonders für Allergiker geeignet ist. Dieser garantiert einen gereinigten Luftauslass. Außerdem ist er unter fließendem Wasser auswaschbar, was die Lebensdauer um einiges erhöht. Leider wird dieser nicht von einem zusätzlichen Gitter oder Schwammfilter vor groben Schmutz geschützt. 

Im Test gewonnene Sterne⭐⭐⭐⭐⭐

 

Die Bürste

Dem 360 S7 wird eine Kombibürste beigelegt, die sich für jede Bodenart eignet. Sie besteht aus Borsten und Gummilamellen, die auch auf Teppichboden eine hervorragende Reinigungsleistung bringen soll. Diese Bürste verleitet aber sehr schnell Haare dazu, sich in ihr fest zu setzen. Das macht eine wöchentliche Reinigung unumgänglich. Das Prinzip der Kombibürste hat sich bei den Topmodellen unter den Saugrobotern schon längst bewährt. 

Im Test gewonnene Sterne⭐⭐⭐⭐⭐

Teile den Beitrag mit anderen

1 2 3 4 5 6 7 8 9

Über den Autor

Christoph Schumacher

Als Saugroboter-Experte unterstütze ich das SmarthomeAssistent Team seit 2019. Wenn ich mich nicht gerade mit Saugrobotern beschäftige, bin ich hauptberuflich Werbetechniker und betreibe nebenher ein Tattoostudio. Meine Aufgabe besteht darin, euch mit Wissenswertem, Testberichten und Deals auf dem Laufenden zu halten.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar