PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6aW5saW5lLWJsb2NrO3dpZHRoOjcyOHB4O2hlaWdodDoxMTBweCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1jbGllbnQ9ImNhLXB1Yi00MTkxOTE4MTk5MjEzODEwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjUwMzA4OTE5NTAiPjwvaW5zPg0KPHNjcmlwdD4NCiAgICAgKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

Arlo Ultra im Test – Überwachung für Zuhause und Unternehmen

0

Arlo Ultra – Lieferumfang

Im Lieferumfang befindet sich eine Kamera und der dazugehörige Akku, ein Netzteil, ein magnetisches Ladekabel, ein Netzwerkkabel, eine Magnetische Wandhalterung, ein Schraubenset für die Wandhalterung, ein Sicherheitsaufkleber, der Ultra SmartHub und eine Kurzanleitung. Ebenso möchte ich euch die Kamera und den SmartHub noch einmal genauer vorstellen. 

 

Arlo Ultra Kamera

Die 326 g schwere Arlo Ultra Kamera kommt in einem edlen schwarz-weißem Design. Sie wirkt auf den ersten Blick extrem robust. Die Kamera ist komplett aus Kunststoff und für den Innen- und Außenbereich gedacht und weist somit ein regendichtes Gehäuse auf. Auf der schwarzen Front erkennt man sofort die 4K-HDR-Kamera. Darunter befinden sich die Mikrofone, der Lautsprecher und die Infrarot-LEDs für die Nachtsicht. Auf der Unterseite findet man den Magnetanschluss und die Ladekontakte für das magnetische Ladekabel der Kamera. Daneben sitzt der Knopf zum öffnen des Kameragehäuses. Auf der Rückseite ist ein Schraubgewinde, um die Kamera an einer anderen Halterung zu befestigen. Diese lag bei mir im Lieferumfang nicht bei. 

Nachdem man die Kamera geöffnet hat, lässt sie sich nach vorne aus der weißen Kunststoffschale herausziehen. Erst einmal geöffnet, findet man auf der Rückseite den Akku, der einfach entnommen werden kann. Die Akkuleistung ist zufriedenstellend. In voller 4K Auflösung hielt der Akku bei mir 2-3 Wochen durch. Auf der Unterseite ist ein kleiner Knopf zum manuellen Koppeln der Kamera mit dem SmartHub.   

Im Test gewonnene Sterne⭐⭐⭐⭐⭐⭐

 

 

Arlo Ultra SmartHub

Der schlicht gehaltene SmartHub ist die benötigte Bridge, die die Kamera für die Funktionalität brauch. Er kommt ebenso wie die Kamera in einem schwarz-weißem Design. Er ist leicht und hat eine LED auf der Front, die durch Farbwechsel und Aufblinken verschiedene Informationen anzeigen kann. Auf der Rückseite befindet sich ein Sync-Knopf, zum manuellen synchronisieren der Kamera oder der Kameras. Daneben findet man den Netzwerkanschluss, der unbedingt benötigt wird, um das System in Betrieb nehmen zu können. Ebenso findet man eine Buchse für den Stromanschluss und ein kleiner Resetknopf. Auf der Unterseite versteckt sich noch ein Einschub für eine SD-Karte. 

Im Test gewonnene Sterne⭐⭐⭐⭐⭐

 

1 2 3 4 5 6 7

Über den Autor

Christoph Schumacher

Als Saugroboter- und Wischroboter-Experte unterstütze ich das SmarthomeAssistent Team seit 2019. Wenn ich mich nicht gerade mit Saug- und Wischrobotern beschäftige, bin ich hauptberuflich Werbetechniker und betreibe nebenher ein Tattoostudio. Ebenso betreibe ich verschiedene Webseiten für große Unternehmen. Meine Aufgabe besteht darin, euch mit Wissenswertem, Testberichten und Deals auf dem Laufenden zu halten.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar