Conga 4090 – Cecotec’s 2700 Pascal starkes Flaggschiff im Test

2

Conga 4090 – Wischleistung

Durch den mitgelieferten Mischbehälter, kann der Conga 4090, wie schon erwähnt, saugen und wischen gleichzeitig! Das funktioniert im Test auch wunderbar. Allein das Wischbild ist auf unebenem Boden nicht ganz so sauber wie man sich das gerne erhofft hätte. Natürlich kann ein Saug- und Wischroboter das Wischen von Hand nicht ersetzen. Er kann lediglich den restlichen Staub vom Boden wischen. Auf ganz ebenem Boden ist das Wischbild jedoch einwandfrei. 

Der Conga 4090 hat noch ein sehr interessantes Feature mit an Bord. Beim eingestellten Wischvorgang, fängt er durch seitliches Vor- und Zurückfahren an zu schrubben. Das löste im Test des öfteren auch eingetrocknete Flecken schneller. Zwar muss man auch den Conga mehrere male dafür durch die Räume jagen aber warum sollte man das nicht tun? Er macht ja die Arbeit! Auch im Wischvorgang reinigt er wie im Saugvorgang. Erst fährt er die Ränder ab und widmet sich dann den mitten. Dadurch, dass er nur zwei Tropflöcher hat, die für eine ständige Bewässerung des Wischtuchs sorgen, wird das Wischen an den Rändern etwas vernachlässigt. Das Tuch wird mehr mittig feucht als an den Rändern.

Im Test gewonnene Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐

 

 

Leises Wischen und verschiedene Modi

Man kann die Saugleistung im Wischvorgang komplett ausschalten, was eine ruhige Atmosphäre beim Wischen schafft. Die Radgeräusche sind zwar da und beim Conga 4090 ein wenig laut, sind aber nicht sonderlich störend. Man hat mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, um ein zufriedenstellendes Wischbild zu erhalten. Bei montierter Wischplatte und im normalen Saugmodus fährt der Conga 4090 gerade Bahnen entlang, exakt so wie im Saugmodus. Wenn man den Saugmodus in den Wischmodus in der App umstellt, dann fängt er an zu schrubben. 

Im Test gewonnene Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Hinterlasse uns einen Kommentar

  1. Saug&Wischrobotik ist ein hart umkämpfter Markt. Auch Seiteneinsteiger haben gute Chancen..ich wünschte mir es gäbe diese grosse Auswahl im Homerobotik Sektor…..leider gibts da immer mal Schliessungen..;( Unter allen bis dato vorgestellten Konzepten macht für mich nur der i7 Roomba Sinn mit Saugstation. Also ein Bot den ich nicht jedesmal in die Hand nehmen muss!!! Komisch: ichg hatte eigentlich gehofft das andere Marken so ein Konzept übernehmen würden…..offensichtlich wagt keiner diesen Sprung und bringt „nur“ verbesserte Sauger auf den Markt. Deshalb lege ich mir in dieser Saugerflut, die uns wöchentlich erreicht, auch noch keinen Neuen zu!! Ich warte, wie damals beim Dyson360 , auf den einen, der mich auf Anhieb mit einer super KI überzeugt,super Kettenantrieb, mapping,editierbar, etc., natürlich auch mit entsprechender Saug und Wischleistung:)

    • Ich denke für dieses Jahr ist das Thema Saugroboter auch erst mal durch. Fürs nächste Jahr lassen sich die Hersteller bestimmt wieder was neues einfallen, sodass dann auch wieder Innovationen dabei sein werden.
      Dennoch, ich bin mir recht sicher, dass wir von Conga noch einiges hören werden 🙂

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.