PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6aW5saW5lLWJsb2NrO3dpZHRoOjcyOHB4O2hlaWdodDoxMTBweCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1jbGllbnQ9ImNhLXB1Yi00MTkxOTE4MTk5MjEzODEwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjUwMzA4OTE5NTAiPjwvaW5zPg0KPHNjcmlwdD4NCiAgICAgKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

Der Ecovacs Deebot Ozmo 930 im Test

0

Der Deebot Ozmo 930 im Detail

Die hohe Leistung, die Ecovacs verspricht, ist durchaus schon beim Anschauen des Geräts zu erahnen. Er ist in einem glänzenden und matten Schwarz gehalten, besteht komplett aus Kunststoff und der Laserturm hat eine Dunkelblaue Umrandung. Seine Klappe, unter der sich der Staubbehälter befindet, ist zwar auch aus Kunststoff, wurde aber gebürstetem Aluminium nachempfunden. Leider neigt er durch seinen schwarzen Anstrich dazu, sehr schnell einzustauben. Sein Bumper hat eine Gummilippe, die bei einem Aufprall schützend wirkt. 

Der Deebot hat eine Länge und Breite von 35,4 cm und eine Höhe von 10,2 cm. Damit ist er ein ganz schöner Riese unter den Saugrobotern. Er wird in manchen Haushalten seine Schwierigkeiten bekommen, unter Möbel zu fahren. Auch hat er sein Gewicht! Er wiegt ganze 4,6 Kg und zählt damit zu einem der schwersten Robotern. 

Auf der Oberseite des Deebots findet man lediglich einen einzigen leuchtenden Schalter, der zum Starten des Reinigungsvorganges genutzt wird. Mit einem längeren Druck darauf, fährt er zu seiner Ladestation zurück. Außerdem hat der Deebot für einen komfortablen Transport, einen Tragegriff verpasst bekommen. Sehr schön ist auch, das man auf der Oberseite einen länglichen LED-Streifen verbaut hat, der je nach Anwendung blau oder rot aufleuchtet. 

 

Im Inneren

Aufgeklappt findet man neben dem Staubbehälter ein kleines integriertes Reinigungstool. Das ist praktisch um Bürsten und Staubbehälter zu säubern. Außerdem findet man einen Reset-Knopf und den Hauptschalter, zum vollständigen Ein- und Ausschalten des Roboters. Von vielen stolzen Besitzern wurde schon oft berichtet, dass dieser Hauptschalter nicht auf Anhieb gefunden wurde und der Deebot, wegen verdacht auf ein Defekt, zurück zum Händler gebracht wurde. 

 

✅Vorteile❌Nachteile
Tolles DesignSehr groß
Hochwertige VerarbeitungSehr schwer
Integriertes Reinigungstool Sehr hoch
Tragegriff vorhandenStaubfänger
 Hauptschalter-Position nicht gleich auffindbar

 

Der Staubbehälter

Der Staubbehälter hat ein Volumen von 470 ml. Das hört sich erst einmal nach nicht viel an, jedoch reicht auch dieses Volumen für die tägliche Reinigung absolut aus. Sehr schön ist das 3-Filter-System. Der grobe Schmutz wird erst von einem Metallgitter vom feinen Schmutz getrennt, dann muss dieser noch durch einen Schwammfilter und endet schließlich in einem Feinstaubfilter. Das hat den Vorteil, dass der eigentliche Feinstaubfilter nicht zu sehr verdreckt und ein einfaches ausklopfen reicht. Der Schwammfilter und der Staubbehälter sind übrigens unter fließendem Wasser auswaschbar.

Die Saugöffnung ist sehr weit unten am Behälter angebracht, wird aber beim Entleeren von einer Auffangklappe geschützt. Leider passt effektiv keine 470 ml Schmutz in den Schmutzbehälter, da die Saugöffnung zu weit unten angebracht ist. Wenn der Staubbehälter bis zu dieser Öffnung gefüllt ist, kann es passieren, dass der Deebot wieder ein wenig Schmutz ausspuckt. Für den zusätzlichen Komfort ist ein praktischer Tragegriff am Staubbehälter angebracht. 

Das Entleeren hat sich als nicht so einfach herausgestellt. Beim Öffnen der Klappe kann durchaus Schmutz herausfallen. Durch seine Saugleistung presst er den Schmutz so an den Filter, dass dieser beim Öffnen vom Filter abfallen kann. Das hätte Ecovacs deutlich besser lösen können.

 

✅ Vorteile❌ Nachteile
3-Filter-SystemSaugöffnung weit unten angebracht
Staubbehälter und Schwammfilter auswaschbarFeinstaubfilter nicht auswaschbar
Auffangklappe vorhandenUmständliches Öffnen
Tragegriff vorhanden 

 

Die Bürsten

Auf der Unterseite des Deebot Ozmo 930 findet man die Hauptbürste. Diese sieht leider schon nach einem Monat Benutzung aus, als wäre sie ein halbes Jahr im Einsatz gewesen. Diese leistet dennoch ihren Dienst und das auch sehr gut. Sie besteht aus Bürsten und Gummilamellen. Auch der Einsaugschacht, der die Bürste fest im Roboter hält, sieht sehr schnell, ziemlich ramponiert aus. Die zwei Seitenbürsten hingegen sind recht hochwertig verarbeitet und sogar mit Farben ausgestattet. Damit wird einem gezeigt, an welche Seite die jeweilige Seitenbürste angebracht werden soll. Sie fransen nur gering aus und das auch erst nach längerer Zeit. Aufgefallen ist mir auch, dass die Seitenbürsten des Deebot Slim 2 die selben sind wie beim Deebot Ozmo 930. Demnach sind diese untereinander austauschbar.

✅ Vorteile❌ Nachteile
Hauptbürste vorhandenMangelnde Qualität der Hauptbürste
Zwei hochwertige Seitenbürsten Schnelle Abnutzung der Hauptbürste
Seitenbürsten farbig gekennzeichnetSchnelle Abnutzung des Einsaugschachts

 

Teile den Beitrag mit anderen

Letzte Aktualisierung am 16.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Über den Autor

Christoph Schumacher

Als Saugroboter-Experte unterstütze ich das SmarthomeAssistent Team seit 2019. Wenn ich mich nicht gerade mit Saugrobotern beschäftige, bin ich hauptberuflich Werbetechniker und betreibe nebenher ein Tattoostudio. Meine Aufgabe besteht darin, euch mit Wissenswertem, Testberichten und Deals auf dem Laufenden zu halten.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar