PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6aW5saW5lLWJsb2NrO3dpZHRoOjcyOHB4O2hlaWdodDoxMTBweCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1jbGllbnQ9ImNhLXB1Yi00MTkxOTE4MTk5MjEzODEwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjUwMzA4OTE5NTAiPjwvaW5zPg0KPHNjcmlwdD4NCiAgICAgKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

Der Ecovacs Deebot Ozmo 930 im Test

0

Der Umgang mit Hindernissen

Der Deebot Ozmo 930 erkennt Wände und Möbel ohne weiteres eigenständig. Bevor er gegen eine Wand oder ein Möbelstück fährt, bremst er rechtzeitig und zuverlässig ab. 

Auch dünne Gegenstände wie Tischbeine erkennt er zuverlässig. Diese umrundet er aber nicht wie die meisten seiner Kollegen, sondern widmet sich weiterhin seinen Bahnen. Das heißt aber nicht, dass er die Bereiche um das Tischbein unbeachtet bleiben. Er widmet sich dann irgendwann im Nachhinein diesen Stellen. Wenn das Tischbein aber eine chromfarbene Oberfläche besitzt, dann rast er ruppig mit voller Wucht dagegen. Durch seinen gummierten Bumper passiert dem Tischbein aber nichts. Es kann trotzdem mal in einem dumpfen Knall enden. 

Genau das selbe passiert ihm mit Hindernissen die tiefer als 4 cm sind. Ohne Rücksicht auf Verluste, rennt er mit einem Karacho dagegen, das die Bude wackelt. Der kleine hat Kraft und die bekommt man zu spüren. Unter unsere Couch fährt er nicht. Er würde an für sich darunter kommen, doch ist sein Laserturm 2 mm zu hoch. Auch dieses Hindernis erkennt er nicht und fährt bis zum Turm unter die Couch und macht dann einen Satz zurück. Sein Laserturm ist übrigens auch mit einem Bumper versehen. Solche Hindernisse können aufkommen, sind in der Regel aber kein Problem, da diese im Nachhinein mit NoGo-Zonen abgesperrt werden können. 

 

Harte Kanten

Mit einer Kantenüberwindung von 1,6 cm, so gibt es Ecovacs an, lügen sie auch nicht. Mehr als 1,6 cm Hartkante überwindet er nicht. Mit Not und Mühle schafft er es manchmal auf 1,8 cm aber alles darüber ist ihm zu hoch.

 

Runde Kanten

Anders sieht es mit abgerundeten Kanten aus. Da packt er ganze 2 cm und reiht sich somit in die Liga der guten Kletterer ein. Diese Kanten sind hauptsächlich in Altbauten zu finden. Da ist es doch schön zu hören, dass der Deebot Ozmo 930 damit fertig wird. 

 

Der Umgang mit Teppichböden

Auf unseren schwarzen 2,2 cm hohen Teppichboden hat er es nicht geschafft. Das war ihm dann 2 mm zu hoch. Da schlägt er mit seinem Bumper gegen, der an seiner Unterseite recht scharf geraten ist. Dadurch rutscht er vorne einfach nicht über die Kante. Ansonsten macht er einen guten Eindruck auf Teppichboden. Er hat mit längeren Fransen keine Probleme und die Farbe spielt für ihn auch keine Rolle. Er überfährt durchaus schwarzen Teppichboden. Unser Flokatiteppich ist aber eine Nummer zu groß für ihn. Auf diesen fährt er gar nicht erst drauf. Das hat bisher nur der Eufy RoboVac 11s Max (hier im Test) geschafft. 

 

Er leidet unter Platzangst

Wenn es um Engstellen geht, lässt er gerne mal was aus. Wie vorher schon angesprochen, sind ihm teilweise 50 – 60 cm einfach zu wenig Platz. Diese Engstellen ignoriert er dann und reinigt munter weiter. Das ist leider seiner eigenen Art an Navigation in die Schuhe zu schieben. Durch seine Bahnenfahrt kann es durchaus vorkommen, dass die Engstellen zu wenig Platz haben, um diese Bahn weiterzuführen. Das ist wie schon angesprochen, eine einzige Katastrophe! Wer will schon einen Roboter, der nicht komplett alles abfährt. Da muss dann für den Roboter im Vorfeld Platz geschafft werden. Ich hoffe Ecovacs verpasst ihm diesbezüglich noch ein Update.

✅Vorteile❌Nachteile
Erkennt sehr dünne HindernisseLässt Engstellen aus
NoGo-Zonen einrichtbarErkennt keine zu tiefen oder zu hohen Hindernisse
Schafft hohe, runde KantenIst sehr ruppig
Überfährt schwarzen Teppich 

 

Teile den Beitrag mit anderen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Über den Autor

Christoph Schumacher

Als Saugroboter-Experte unterstütze ich das SmarthomeAssistent Team seit 2019. Wenn ich mich nicht gerade mit Saugrobotern beschäftige, bin ich hauptberuflich Werbetechniker und betreibe nebenher ein Tattoostudio. Meine Aufgabe besteht darin, euch mit Wissenswertem, Testberichten und Deals auf dem Laufenden zu halten.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar