PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6aW5saW5lLWJsb2NrO3dpZHRoOjcyOHB4O2hlaWdodDoxMTBweCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1jbGllbnQ9ImNhLXB1Yi00MTkxOTE4MTk5MjEzODEwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjUwMzA4OTE5NTAiPjwvaW5zPg0KPHNjcmlwdD4NCiAgICAgKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

Der Neato BotVac D3 Connected im Test

0

Der Umgang mit Hindernissen

In meinem Test stellte sich heraus, dass der kleine Neato BotVac D3 Connected gerne hier und da mal stecken bleibt. Er fährt über Schwingstühle hinweg, bleibt aber in diesen dann hängen. Auch 2 cm hohe Hindernisse fährt er mit seiner Front hinauf, die Räder sind aber zu schwach um mitzuziehen. Er schafft ohne Probleme 1,6 cm hohe Kanten. Durch seinen Laser-Distanz-Sensor, kommt er allerdings nicht mehr unter meine Couch. Der Rest vom Roboter würde aber ohne Probleme unter die Couch fahren. Das führt dazu, dass sich der Roboter fest fährt, da sein Laserturm keinen eingebauten Bumper besitzt und der Roboter dann nicht zurücksetzt, wenn er mit diesem anstößt. 

Das alles kann verhindert werden mit den in der App einstellbaren No-Go-Lines. Mit diesen kann man dem Roboter regelrecht verbieten, an bestimmte Stellen zu fahren. Man kann auch ganze Räume damit absperren. In meinem Haushalt hat mir das einiges an Ärger erspart. Damit habe ich die komplette Couch, unseren Katzenkorb, die Tischbodenplatte und unseren Schreibtisch, der vor Kabel nur so wimmelt, einfach abgesperrt. 

 

Keine No-Go-Lines bei manuellem Start

Was mir im Test negativ aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass bei einem manuellen Start des Roboters, die  eingestellten No-Go-Lines verloren gehen. Er vergisst diese einfach. Das selbe Phänomen tritt auch bei anderen Neato Modellen auf und die Vorwerk Geräte zeigten diese Eigenart ebenfalls. Das ist einfach unpraktikabel und überaus nervtötend. Für ein 270€ Gerät schon fast unzumutbar, aber wenn ich an die Vorwerk Geräte für 900€ denke, dann kann man sich als Käufer im Nachhinein ganz schön ärgern. 

✅❌
No-Go-Lines einstellbarBleibt gerne stecken
Schafft 1,6 cm hohe KantenKein Bumper am Laserturm
 Roboter vergisst No-Go-Lines bei manuellem Start

 

Teile den Beitrag mit anderen

1 2 3 4 5 6 7 8

Über den Autor

Christoph Schumacher

Als Saugroboter-Experte unterstütze ich das SmarthomeAssistent Team seit 2019. Wenn ich mich nicht gerade mit Saugrobotern beschäftige, bin ich hauptberuflich Werbetechniker und betreibe nebenher ein Tattoostudio. Meine Aufgabe besteht darin, euch mit Wissenswertem, Testberichten und Deals auf dem Laufenden zu halten.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar