Ecovacs Deebot Ozmo 950 im Test – Hat der Deebot den Roborock überholt?

1

Deebot Ozmo 950 – Wischleistung

Zu der Wischleistung gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Der Deebot Ozmo 950 kommt wieder mit der bewährten Ozmo-Technologie auf den Markt. Der Wassertank besitzt eine Pumpe, die das Wasser in den Roboter pumpt. Dieser sprüht es dann durch Düsen auf das Wischtuch. Das führt zu einem gleichmäßig nassen Tuch und einem schön gleichmäßigen Wischbild. Jedoch darf man nicht vergessen, dass dies nur ein nasses Tuch ist, dass der Roboter hinter sich her zieht. Das nimmt zwar den letzten Staub auf, kann aber eingetrocknete Flecken nicht auf Anhieb entfernen und ist somit nicht mit dem Wischen von Hand zu vergleichen. 

Durch die patentierte Ozmo-Technologie ist es mittels der App möglich, die Wassermenge, die auf das Wischtuch gesprüht wird, zu regulieren. Somit ist der Roboter auch für empfindliche Böden geeignet. Außerdem überfährt der Deebot Ozmo 950 keinen Teppichboden im Wischvorgang. Das ist absolut vorbildlich, kann aber auch zum Verhängnis werden. Wenn ein Teppich zwischen zwei Räumen liegt, wischt der Roboter nur einen Raum, da er ja den Teppichboden nicht überfährt und so nicht in den nächsten Raum kommt. Auch bin ich immer noch der Meinung, dass der Deebot Ozmo 930 ein besseres Wischergebnis liefert. Das liegt meines Erachtens an der Wischplatte und dem größeren Wischtuch, das sich sogar auf unebenem Boden bewährt hat.

 

Im Test gewonnene Sterne (insg. 5) ⭐⭐⭐⭐

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Hinterlasse uns einen Kommentar

  1. Bert Kirchhoff am

    Mir ging es wie Matthias Eckert und habe den ecovacs nun seit Monaten in Betrieb.
    Ich bin allerdings inzwischen enttäuscht und ärgere mich ihn gekauft zu haben.
    1. vergisst ständig die Karte und ich muss alle Bereiche neu einrichten.
    2. findet öfter nicht „nach Hause“
    3. seit vor Weihnachten macht die Walze knackende Geräusche, Austausch mit neuer
    Walze brachte keinen Erfolg.
    Nun saugt er ohne dieselbe mit entsprechendem Erfolg.
    Werde ihn wohl bei MediaMarkt zur Garantiereparatur abgeben müssen.

    Hatte vorher 6 Jahre einen Roomba, der jetzt bei den Schwiegereltern weitermacht. Wäre ich doch bloß der Marke treu geblieben…

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.