Ecovacs Deebot T8+ – Der Saugroboter im Langzeittest

0

Der Saugroboter mit Absaugstation, Ecovacs Deebot T8+, im Langzeittest nach über einem halben Jahr.

 

Der Ecovacs Deebot T8+ auf dem Prüfstand

ECOVACS DEEBOT OZMO T8+, Staubsauger-Roboter mit Wischfunktion &...*
  • Der hochleistungsfähige Saug- und Wischroboter mit...
  • Hochmoderne TrueDetect 3D-Technologie zum Erkennen von...
  • Die neue, innovative Navigation mit DToF-Laser-Sensor (True...
899,00 € 679,00 €

Im Mai 2020 brachte Ecovacs den neuen Deebot T8 auf den Markt, den es mit optionaler Ansaugstation auch als Deebot T8+ zu kaufen gibt. In diesem Artikel möchte ich meine Erfahrungen mit diesem Saugroboter aus den letzten sieben Monaten mit euch teilen.

Ecovacs Deebot Ozmo T8

Die technischen Daten des Ecovacs Deebot T8+ 

  • Durchmesser: 35,3 cm
  • Höhe: 9,3 cm
  • Saugkraft: Nicht angegeben
  • Staubbehälter: 420 ml
  • Akku: Li-ion 5200 mAh
  • Reinigungszeit: bis 175 Min.
  • Lautstärke: 67 dB
  • Besonderheiten: Ozmo Pro Technologie, TrueDetect 3D-Technologie
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Deebot T8+ – Die Ecovacs Home App

Die Ecovacs Home App funktioniert bei mir zuverlässig und ist sehr übersichtlich gestaltet. Nur während der vergangenen Weihnachtstage gab es Probleme mit den Servern, wodurch die Saugroboter für einige Zeit nicht per App gestartet werden konnten. 

In der App wird eine Karte eurer Wohnung angelegt und diese auch in einzelne Zimmer unterteilt. Die Zimmer kann man mit Namen versehen und diese Namen dann später für die gezielte Reinigung per Sprachbefehl nutzen. Natürlich können auch virtuelle Grenzen oder No-Go-Zonen eingerichtet werden. Auch Karten für mehrere Geschosse sind möglich.

In der App hat man natürlich noch viele weitere Optionen, wie zum Beispiel die Aktivierung bzw. Deaktivierung der TrueDetect-Funktion.

Die Reinigungsleistung des Deebot T8+

Mit der Reinigungsleistung des Deebot T8+ bin ich uneingeschränkt zufrieden. Nicht umsonst hat er auch in unserem Top-5 Video von Karim den ersten Platz belegt. Mit den Hundehaaren meines Labradors kommt er genauso problemlos klar, wie mit sonstigen Verschmutzungen von dreckigen Schuhen im Flur oder Krümeln unter dem Esstisch. Auch auf Teppich ist die Reinigungsleistung wirklich gut. Allerdings besitze ich nur einen einzigen Teppich (nicht fest verlegt) im Wohnzimmer, welcher dem T8+ etwas zu hoch ist und er daher nicht auf ihn hinaufklettert.

Die Absaugstation

Absaugstation Deebot T8 AIVI

An eine Absaugstation gewöhnt man sich wirklich sehr schnell, da sie einen zusätzlichen Komfort mit sich bringt. Man muss sich einfach keine Gedanken darüber machen, ob man den Staubbehälter leeren muss oder nicht, da er nach jeder Reinigung selbstständig ausgeleert wird.

Die einzigen Nachteile einer Absaugstation sind die Lautstärke und die Tatsache, dass Staubbeutel nicht wirklich richtig nachhaltig sind.

Die Navigation

Ecovacs Deebot Ozmo T8

Die TrueDetect 3D-Technologie soll auch kleine Gegenstände erkennen können.

Die Navigation hat sich tatsächlich über die Zeit seit dem Release weiter verbessert, nachdem ich zuerst so manches Mal Probleme damit hatte, als der T8+ seine Basisstation nicht oder nur schlecht finden konnte. Dieses Problem ist bei mir seit einem Update im November vollkommen verschwunden. Mit der Kartenerstellung und der Aufteilung der Räume bin ich ebenfalls komplett zufrieden.

Im Vergleich zu anderen Saugrobotern ist mir beim T8+ aufgefallen, dass er den Raum manchmal in einem etwas merkwürdigen Muster reinigt. Am Ende der Reinigung ist er dann jedoch trotzdem überall gewesen und hat auch keine Bereiche doppelt befahren, außer dies wurde in der App so eingestellt.

Anders als beim T8 AIVI besitzt der T8+ keine Kamera, um Gegenstände zu erkennen. Dafür ist er mit der TruDetect-Technologie ausgestattet, welche ebenfalls in der Lage ist Hindernisse zu vermeiden. Bei mir zu Hause klappt dies auch gut, kommt aber grade in den doch häufig sehr chaotischen Kinderzimmern an seine Grenzen.

Das Wischen mit der Ozmo-Pro Technologie 

Ecovacs Deebot T8 AIVI

Die Ozmo Pro-Technologie wischt mit vibrierender Wischplatte.

Seit dem Deebot T8 AIVI wurde die Wischfunktion der Saugroboter deutlich verbessert. Hier gibt es nun eine vibrierende Wischplatte am Wassertank, die auch festsitzenden Schmutz besser entfernen kann. Tatsächlich konnte man im Test auch eine Verbesserung feststellen, ich persönlich nutze die Wischfunktion allerdings weiterhin nicht, da das Wischen meiner Meinung nach noch immer nicht vollständig ersetzt wird. Hier nutze ich dann eher einen Wischsauger von Tineco, welcher ja ebenfalls aus dem Hause Ecovacs stammt.

Mein Fazit zum Ecovacs Deebot T8+

Mit dem T8+ holt man sich nach meiner Meinung ein absolutes Spitzenmodell nach Hause. Wer die AIVI-Technologie nicht möchte, aber trotzdem auf eine der fortschrittlichsten Navigationsarten setzen will, der ist mit dem T8+ sehr gut beraten. Reinigungsleistung und Navigation können sich absolut sehen lassen und die optionale Absaugstation sorgt für zusätzlichen Komfort. 

Der Preis ist mit einer UVP von knapp 900 Euro natürlich auch recht hoch. Allerdings gab es den Deebot T8+ in verschiedenen Angeboten auch schon für um die 670 Euro.

ECOVACS DEEBOT OZMO T8+, Staubsauger-Roboter mit Wischfunktion &...*
  • Der hochleistungsfähige Saug- und Wischroboter mit...
  • Hochmoderne TrueDetect 3D-Technologie zum Erkennen von...
  • Die neue, innovative Navigation mit DToF-Laser-Sensor (True...
899,00 € 679,00 €

Ihr wollt mehr über Saug- & Wischroboter wissen? Dann tretet doch unserer “Saug- & Wischroboter-Gruppe” auf Facebook bei. Dort findet ihr eine riesige Community, mit der ihr euch zu dem Thema austauschen könnt! Falls du auf der Suche nach einem neuen Saugroboter bist, hilft dir unser Tool der Saugroboter Finder weiter!

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 38 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar