Google Assistant – „Was wird auf meinem Bildschirm angezeigt?“ bald proaktiv

0

Die Funktion unter Google Assistant „Was wird auf meinem Bildschirm angezeigt?“ kehrt zum x-ten Mal zurück. Mal verschwindet sie, dann taucht sie wieder auf. Nun könnte es jedoch ein integraler Bestandteil werden, wie die Kollegen von XDA-Developers in einer APK herausgefunden haben.

 

„Was wird auf meinem Bildschirm angezeigt?“ beim Google Assistant

Ruft man den Google Assistant auf, so gab es bereits in der Vergangenheit des Öfteren die Möglichkeit über Was wird auf meinem Bildschirm angezeigt, eine Art Nachfolger von Google Now on Tap aufzurufen. Diese Funktion verarbeitet auf Wunsch die derzeitig auf dem Bildschirm angezeigten Informationen und liefert dir vom Kontext abhängige Zusatzinformationen. Allerdings war sie mal da, dann wieder weg, es war nie ein integraler Bestandteil des Google Assistant.

Die Option Was wird auf meinem Bildschirm angezeigt erscheint derzeit in Google Assistant als Vorschlag auf dem Hauptbildschirm der Assistant Oberfläche. Tippt man darauf, liefert sie relevante Ergebnisse basierend auf dem, was auf dem Bildschirm gerade angezeigt wird. Wie XDA-Developers nun herausgefunden hat, könnte die Funktion einen prominenteren Auftritt in der neuen Google Assistant Oberfläche bekommen.

Google Assistant Was wird auf meinem Bildschirm angezeigt?

Bild: xda-developers

Die Schnittstelle ist wohl noch in Arbeit, aber von dem, was wir bereits sehen können, werden die Ergebnisse zusammenklappbar sein. Es wird direkt unter dem Meine Aktionen-Panel liegen, mit dem du einige deiner am häufigsten verwendeten Assistant-Befehle mit einem einzigen Tippen ausführen kannst. Noch ist die Funktionalität nicht gegeben, aber man gehe davon aus, dass die zukünftige Integration proaktiv Ergebnisse zeigen wird – also gänzlich ohne Tipp auf die Vorschläge. 

Mal sehen, ob Google das Feature wieder in einem A/B Test ausgiebig testet und es wieder vom Erdboden verschwindet oder diesmal bleiben darf.

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Quelle

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.