PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6aW5saW5lLWJsb2NrO3dpZHRoOjcyOHB4O2hlaWdodDoxMTBweCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1jbGllbnQ9ImNhLXB1Yi00MTkxOTE4MTk5MjEzODEwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjUwMzA4OTE5NTAiPjwvaW5zPg0KPHNjcmlwdD4NCiAgICAgKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

homee – Die Multifunktions-Smarthome-Zentrale im Test!

0

Für wen ist und lohnt sich homee?

Das ist eine gute Frage. Ich persönlich würde sagen, grundlegend lohnt es sich für jeden, der sich etwas mehr mit dem Thema Smarthome beschäftigen will und unzufrieden mit den eingeschränkteren Lösungen der ganzen einzelnen Hersteller ist. So flexibel, einfach, und anfängerfreundlich zugleich, ist nämlich bisher kein System, was ich gesehen habe. 

Bedenken sollte man aber, dass man darauf achtet, dass auch wirklich alle Geräte, die man vielleicht schon besitzt, einbinden kann. Ist das nicht deer Fall, muss man entweder wechseln oder zwei Systeme parallel betreiben, was aber nicht die Lösung sein soll und dann natürlich auch einige Nachteile mit sich bringt. Siehe in meinem Fall, das Thema mit Homematic IP.

 

Was sind die Vor- und Nachteile von homee?

Die Vorteile liegen natürlich ganz klar in der Flexibilität des Systems und der Möglichkeit, mit einer einzelnen Bridge, unterschiedliche Geräte verschiedenster Hersteller, in einer gemeinsamen Routine miteinander steuern zu können. Was das bedeutet, habt ihr ja gut in all den Punkten- und den Homeegrammen oben, gesehen.

Allerdings gibt es natürlich auch Nachteile. Wird ein Gerät nicht unterstützt, muss man darauf hoffen, das es der Hersteller noch hinzufügt. Das kann schnell gehen oder aber nie passieren. In meinem Fall stehe ich nun komplett ohne mein Homematic System dar, obwohl ich die CCU2 besitze. Das ist sehr schade und bringt mich nun in die Situation, entweder zu warten und zu hoffen, dass Codeatelier die Geräte einpflegt oder aber mir ein neues Smarthome System mit neuen Aktoren zuzulegen. Zweiteres wird natürlich nicht passieren, da ich bereits viel Geld und Arbeit in die Ausrüstung gesteckt habe. Folglich werde ich bei ioBroker bleiben und muss auf die schöne Möglichkeit der Homeegramme verzichten.

Also komme ich hier wieder zu dem Fazit, dass es sehr wichtig ist, vorab zu prüfen welche Geräte man bereits im Einsatz hat und welche man zukünftig noch hinzufügen möchte. Am Ende könnt ihr nämlich dann doch nur mit den Geräten arbeiten, die auch von homee unterstützt werden.

–> Auch hier nochmal der Hinweis auf die kompatiblen homee Geräte!

 

Wo finde ich Hilfe bei Problemen?

Wenn Dinge unklar sind oder ihr Probleme habt, macht es am meisten Sinn, direkt im Forum von homee zu schauen und dort den Support zu kontaktieren. Dort habe ich auch einige Antworten gefunden, als ich auf ungeklärte Fragen gestoßen bin. Zum Beispiel war das bei mir der Fall, als ich meine Homematic Geräte nicht gefunden habe. 

–> Hier geht’s zum Forum!

Teile den Beitrag mit anderen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Über den Autor

Karim Bourennani

Als absoluter Smarthome-Fan habe ich im März 2017 diesen Blog gegründet. Seit Oktober 2018 betreibe ich noch den zugehörigen YouTube Kanal. Sollte ich mal nicht am Bloggen oder Videos erstellen sein, fliege ich als Flugbegleiter quer durch die Welt!

Hinterlasse uns doch ein Kommentar