Homey – Spracherkennung wird am 1. April eingestellt

0

Das Unternehmen Homey hat angekündigt, seine Spracherkennung zum 1. April 2021 für immer abzuschalten.

 

Homey bald ohne Spracherkennung

Homey Pro | Smart Home Hub für den Poweruser. Hausautomatisierungs-Zentrale [kompatibel mit Alexa, Google Home, Homekit]. Enthält Z-Wave, Zigbee, WLAN, BLE, 433MHz, Infrarot, KNX-IP
  • ALLES VERBUNDEN, EINFACH ZU BEDIENEN - Die Homey Pro Smart...
  • DEIN ZUHAUSE, DEINE REGELN - Lässt durch Homey Flows...
  • BESONDERS LEISTUNGSSTARK UND ZUKUNFTSSICHER - Mit der...
399,00 €

Homey hat seine Kunden in einer Mail darüber informiert, dass die Homey-Spracherkennung zum 1. April dieses Jahres eingestellt wird. Begründet wird dieser Schritt mit den fehlenden Ressourcen und dem Fortschritt der Konkurrenz von Alexa und Google.

Diese Dinge werden ab dem 1. April nicht mehr funktionieren

  • Auf den Befehl “OK Homey” wird Homey antworten, dass die Server nicht erreicht werden können.
  • Der Chat in der Homer-App wird nicht mehr verfügbar sein.
  • Die Facebook-Messenger Integration wird nicht mehr unterstützt.
  • Der Alexa-Skill “Homey Voice” wird nicht mehr funktionieren (Alexa, sag Homey das…”)
  • Die Google-Assistant Voice-Integration wird nicht mehr funktionieren (Ok Google, sag Homey das…”)

Die Integration der Homey-Flows in den Google Assistant und Alexa soll jedoch weiterhin funktionieren, sodass angelegte Flows weiter per Sprache über ein Echo- oder Nest-Gerät gestartet werden können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 38 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar