IMILAB V1 im Test – Ein neuer Saugroboter mit Absaugstation aus dem Xiaomi-Ökosystem

0

Der IMILAB V1 ist ein neuer Saugroboter mit Absaugstation aus dem Xiaomi-Ökosystem. Im Test habe ich das neue Modell ausprobiert.

 

Der IMILAB V1 kommt mit 2.700 Pa Saugleistung

Der Saugroboter-Markt wird immer größer und es kommen auch immer wieder Modelle von Herstellern dazu, von welchen man vorher noch nicht wirklich viel gehört hat. So ist es auch mit dem neuen IMILAB V1, der ab sofort im Handel erhältlich ist. Bei IMILAB handelt es sich um 2014 gegründetes Unternehmen in China, welches sich bisher auf Sicherheitstechnik wie zum Beispiel Überwachungskameras spezialisiert hatte und dem Xiaomi-Ökosystem angehört. Mit dem V1 will das Unternehmen nun auch auf dem Saugroboter-Markt durchstarten.

Die technischen Daten des IMILAB V1

  • Durchmesser: 35 cm
  • Höhe: 9,8 cm
  • Gewicht: 4,0 kg
  • Navigation: Laser
  • Saugkraft: 2.700 Pascal
  • Akku: 5.200 mAh
  • Reinigungsdauer: Bis zu 100 – 250 Minuten
  • Kletterleistung: Bis zu 2 cm
  • Staubbehälter: 300 ml
  • Wassertank: 250 ml

Die App und die Einrichtung des Saugroboters

Der IMILAB V1 wird in die Xiaomi Home App eingebunden. Nach der Installation hat die Benutzeroberfläche viele Gemeinsamkeiten mit den Apps anderer Hersteller. So wird auch beim IMILAB Saugroboter bei der ersten Reinigung eine Karte der Wohnung angelegt, was in meinem Test auch problemlos funktioniert hat.

Ist die Karte erstellt, kann man diese nachträglich editieren und in einzelne Räume aufteilen. Je nach eingestelltem Modus kann man dann die gesamte Wohnung oder einzelne Räume direkt reinigen lassen. Auch eine Zonenreinigung ist möglich. Wie bei den meisten Saugrobotern kann man auch beim IMILAB V1 No-Go-Zonen einrichten, welche bei der Reinigung ausgelassen werden. Hier kann man aus Nicht-Wischen- und Nicht-Saugen-Zonen wählen.

Ansonsten hat man in der App die gewohnten Funktionen um den Saugroboter zu starten, zu seiner Station zurückzuschicken und auch die Reinigungseinstellungen wie die Saugstärke und die Wassermenge festzulegen.

Die Navigation & Reinigungsleistung des IMILAB V1

Dank der Navigation per Laser kann sich die Navigation des Saugroboters sehen lassen. Ein Raum oder ein Reinigungsbereich wird immer erst an den Außenkanten entlang und danach in Schlangenlinien abgefahren. Überraschungen habe ich bei der Navigation nicht erlebt, dazu ist der Saugroboter den Modellen anderer Hersteller aber auch einfach zu ähnlich.

Mit der Reinigungsleistung bin durchaus ich zufrieden. Alltägliche Verschmutzungen, wie in meinem Fall Hundehaare, Schmutz von den Schuhen etc., werden problemlos aufgenommen. Wird ein Teppich erkannt, wird die Saugleistung automatisch erhöht. Mit Hindernissen geht der IMILAB V1 übrigens angenehm sanft um. Teilweise fährt er zwar gegen Tischbeine oder Schränke, dies habe ich aber bei anderen Saugrobotern auch schon rabiater gesehen.

Auch eine Wischfunktion ist beim Saugroboter von IMILAB mit an Bord. Hier gibt es allerdings nur eine “normale” Wischfunktion und keinen Vibrationswassertank, wie man es schon von einigen Modellen anderer Hersteller kennt. Die Wassermenge, welche in das Mikrofasertuch abgegeben wird, kann in der App in drei Stufen eingestellt werden. Ich persönlich nutze die Wischfunktion bei einem Saugroboter nicht, das ich hier auf separate Wischsauger setze.

Die Absaugstation bietet zusätzlichen Komfort

Der IMILAB V1 besitzt auch eine Absaugstation. Diese bietet dem Nutzer den Komfort, nicht nach jeder Reinigung den Staubbehälter ausleeren zu müssen. Dieser ist mit 300 ml Fassungsvermögen meist schon nach kurzer Zeit voll. Bis zu 30 Tage soll der Staubbeutel in der Absaugstation halten, bis er gewechselt werden muss. In der App kann man zusätzlich einstellen, ob nach jeder Reinigung oder nach mehreren Reinigungen abgesaugt werden soll.

Im Test hat sich die Absaugstation gut geschlagen und der gesamte Schmutz konnte inklusive der vielen Hundehaare aus dem Staubbehälter entfernt werden. Der Vorgang beim Absaugen ist recht laut, was man bei der alltäglichen Nutzung im Kopf haben sollte.

Mein Fazit zum IMILAB V1

Mein Fazit ist recht einfach. Der IMILAB V1 ist ein guter Saugroboter, der intelligent navigiert, gut reinigt und viele Features besitzt. Die Absaugstation bringt Komfort mit sich, sorgt allerdings auch dafür, dass man regelmäßig Staubbeutel nachkaufen muss. 

Wie bei so vielen neuen Saugrobotern auf dem Markt spielt sich auch beim IMILAB V1 vieles über den Preis ab. Mit seinem Funktionsumfang und der Leistung hat er einiges an Konkurrenz neben sich. Zum Verkaufsstart kostet der V1 umgerechnet rund 340 Euro bei AliExpress. Mit dem Rabattcode “IMILAB005” kostet er sogar nur 333,85 Euro. Zu diesem Preis ist der IMILAB V1 eine interessante Alternative, denn sogar der recht günstige Roidmi Eve mit Absaugstation ist hier teurer. Solange sich der Preis bei um die 400 Euro einpendelt, ist der IMILAB V1 eine Empfehlung.

Du willst mehr über Saug- & Wischroboter wissen? Dann trete doch unserer “Saug- & Wischroboter-Gruppe” auf Facebook bei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zum Thema austauschen kannst! Falls du auf der Suche nach einem neuen Saugroboter bist, hilft dir unser Tool der Saugroboter Finder weiter!

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.