PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6aW5saW5lLWJsb2NrO3dpZHRoOjcyOHB4O2hlaWdodDoxMTBweCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1jbGllbnQ9ImNhLXB1Yi00MTkxOTE4MTk5MjEzODEwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjUwMzA4OTE5NTAiPjwvaW5zPg0KPHNjcmlwdD4NCiAgICAgKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

iRobot Braava Jet 240 im Test – Kleiner Wischroboter zum kleinen Preis

0

Die Navigation

iRobot Braava Jet 240 Wischroboter mit Präzisions-Sprühstrahl, 3 in 1: Trocken-, Feucht- und Nassreinigung, Ideal für Bad und Küche, Einwegtücher und waschbare Tücher, SPOT Clean-Funktion
3-in-1 Wischroboter: Sie haben die Wahl zwischen Nass-, Feucht- und Trockenwischtüchern; Vibriations-Reinigungskopf: Der Vibrations-Reinigungskopf wischt sanft hin und her
229,00 € 132,02 €

Der iRobot Braava Jet 240 ist mit einer sogenannten Gyroskop-Navigation ausgestattet, die ihm erlaubt, in geraden Bahnen durch die Räume zu fahren. Jeder kennt den Gyroskop-Sensor aus dem eigenen Smartphone. Dieser registriert die Bewegung des Gerätes und verhilft dem Roboter dabei, die geraden Bahnen zu halten. Dabei kann man jedoch nicht von einer zu hohen eigenen Intelligenz sprechen, da der Roboter nie weiß wo er sich befindet, sondern eher sich den Weg merkt, den er fährt und daraus schließt, wo er sich befindet. 

 

In der Praxis funktioniert das ausgesprochen gut. Durch seine gummierten Räder kommt der Roboter nur sehr selten mal ins rutschen, behebt jedoch den Navigationsfehler gleich wieder und behält seine geraden Bahnen somit bei. In ganz großen Räumen kann es schon vor kommen, dass er ein wenig die Bahn verschiebt und die Fahrt nicht mehr ganz so gerade aussieht. Die Reinigungsleistung jedoch wird dadurch nicht beeinflusst. 

Der Braava Jet 240 wird sogar beim Hersteller dafür beworben, kleine einzelne Zimmer zu reinigen. Für einen ganzen Haushalt mit vielen Räumen ist das Gerät nicht gedacht. Wenn man so etwas möchte, sollte man sich über die teureren Geräten informieren. Ich für meinen Teil lasse ihn Zimmer für Zimmer reinigen. Durch seine maximale Laufleistung von 180 Minuten ist die Reinigung, in diesem Prinzipm für ganze kleinere Wohnungen am Stück geeignet. 

 

Die Hinderniserkennung

Der Braava Jet 240 hat ein kleines Manko. Er erkennt keine Hindernisse, da ihm die Sensoren dafür fehlen. Auf der Front sitzt ein einziger Bumper, den er immer benutzt um Hindernisse auszumachen. So kann es vor kommen, dass in den Ersten Bahnen eine Wand oder ein anderes Hindernis mit voller Wucht gerammt wird. Er besitzt ebenso keine Gummierung zum Schutz der Gegenstände, rammt jedoch nicht so stark, dass 1,2 kg Gewicht irgendwelchen Schaden anrichten könnte. 

Nachdem er jedoch eine Wand oder einen Gegenstand gerammt hat, merkt er sich den Standpunkt des Hindernisses und fährt in der nächsten Bahn langsamer an dieses heran. Sobald der Roboter registriert hat, dass er nun jede erreichbare Stelle gereinigt hat, fährt er zum Startpunkt zurück und beendet die Reinigung mit einem Ton selbstständig. 

Durch die geringe Größe des Roboters ist es ihm möglich auch an sehr schwer erreichbare Stellen zu reinigen. Bestes Beispiel ist bei mir im Haushalt hinter der Toilette. Dort gibt es so wenig Freiraum, dass ich nicht einmal mit dem Staubsauger dahinter komme. Der Bravaa Jet 240 wischt dort feuchtfröhlich umher und nimmt mir somit die Arbeit ab. Gerade für sehr enge und unerreichbare Stellen ist dieses Gerät wie geschaffen. 

 

Die Kantenüberwindung

Der Roboter ist nicht in der Lage, höhere Kanten zu überwinden. In meinem Haushalt gibt es eine 3 mm hohe Kante, die er schon des öfteren meidet. Man sollte also davon ausgehen, dass Kanten für ihn eine Grenze darstellt. Ebenso aufsteigender Boden kann schnell man zum Problem für ihn werden. 

1 2 3 4 5 6 7

Über den Autor

Christoph Schumacher

Als Saugroboter- und Wischroboter-Experte unterstütze ich das SmarthomeAssistent Team seit 2019. Wenn ich mich nicht gerade mit Saug- und Wischrobotern beschäftige, bin ich hauptberuflich Werbetechniker und betreibe nebenher ein Tattoostudio. Ebenso betreibe ich verschiedene Webseiten für große Unternehmen. Meine Aufgabe besteht darin, euch mit Wissenswertem, Testberichten und Deals auf dem Laufenden zu halten.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar