Tesvor T8 im Test – Neuer Saug- und Wischroboter mit Kamera-Navigation

0

Tesvor T8 – Detail

Saugroboter,TESVOR V300 WLAN Staubsauger Roboter mit Raumkarte in Echtzeit Stark Leistung Roboterstaubsauger Tierhaare Allergen Optimiert für Glattböden kompatibel mit ALEXA/APP-Steuerung
  • ▶Kompatibel mit Alexa und Google Home: Der Roboter kann...
  • ▶Geplant Reinigung: Der Tesvor V300 Staubsauger Roboter...
  • ▶Starke Saugleistung: Der V300 Staubsaugerroboter hat eine...

Der Tesvor T8 kommt einem durch sein relativ geringes Gewicht und durch seine matt-schwarze Hülle auf den ersten Blick recht schlicht und klapprig vor. Auf den zweiten Blick hingegen bemerkt man, dass der Roboter recht ordentlich verarbeitet wurde. Mit 8,1 cm Höhe und einem Durchmesser von 33 cm ist er ganze 5 mm höher als der Tesvor X500. Das ist seiner eingebauten Kamera geschuldet. Er müsste trotzdem unter die meisten Möbel kommen.

Auf der Oberseite gibt es einen einzigen Knopf, der zum Starten und Pausieren des Roboters gedacht ist. Gleich daneben findet man die kleine, immer leuchtende WLAN-Anzeige. Ebenfalls findet man die nach vorne gerichtete Kamera, die für die Orientierung zuständig ist. Seitlich am Gerät fallen einem der Powerschalter und einen Anschluss für das Ladekabel ins Auge. Der Tesvor T8 kann durchaus ohne Ladestation aufgeladen werden. Auf der Unterseite findet man zwei Seitenbürsten und eine Kombibürste. 

Im Test gewonnene Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐⭐

 

 

Der Staubbehälter

Der transparent gehaltene Staubbehälter fasst ein Volumen von 0,6 Liter und ist somit im oberen Drittel der Größenverhältnisse von Staubbehältern angesiedelt. Er ist einfach aus dem Roboter zu entnehmen und auch das Leeren stellt sich als sehr leicht und hygienisch heraus. Die Staubfilter sind in einem extra Fach vom eigentlichen Behälter getrennt und lassen sich durch eine Klappe zum Reinigen entnehmen. Der Staubbehälter ist übrigens der Selbe wie bei allen anderen Modellen von Tesvor und somit austauschbar. Er besitzt leider wieder keine Rückschlagklappe, verliert jedoch keinen Schmutz bei der Reinigung.

Im Test gewonnene Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐

 

 

Die Bürste

Der Tesvor T8 bekommt eine Kombibürste mit auf den Weg. Diese Art der Bürste hat sich bei Saugrobotern mehr als bewährt. Ob Gummiwalze oder Mikrofaserbürste, an eine Kombibürste kommt in meinen Augen keine andere ran. Sie besteht aus Borsten und Gummilamellen. Diese Kombination führt zu einer sehr guten Reinigungsleistung, da die Borsten tief in den Teppichboden eindringen und die Gummilamellen die Haare aus dem Boden regelrecht heraus reißen. 

Im Test gewonnene Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐⭐

 

 

Der Filter

Der Tesvor T8 besitzt wie alle anderen Modelle von Tesvor ein 3-Filter-System, welches besonders gut für Allergiker geeignet ist. Der Schmutz muss erst einmal an einem Gitter vorbei, dass groben Schmutz vom Filter fern hält. Danach muss der Schmutz noch durch einen dünnen Schwammfilter und endet schließlich in einem Feinstaubfilter. Dieses System garantiert einen Auslass an frisch gereinigter Luft und wird so manches Allergikerherz höher schlagen lassen. 

Im Test gewonnene Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐⭐
1 2 3 4 5 6 7 8 9

Über den Autor

Christoph Schumacher

Als Saugroboter- und Wischroboter-Experte unterstütze ich das SmarthomeAssistent Team seit 2019. Wenn ich mich nicht gerade mit Saug- und Wischrobotern beschäftige, bin ich hauptberuflich Werbetechniker und betreibe nebenher ein Tattoostudio. Ebenso betreibe ich verschiedene Webseiten für große Unternehmen. Meine Aufgabe besteht darin, euch mit Wissenswertem, Testberichten und Deals auf dem Laufenden zu halten.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar