PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6aW5saW5lLWJsb2NrO3dpZHRoOjcyOHB4O2hlaWdodDoxMTBweCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1jbGllbnQ9ImNhLXB1Yi00MTkxOTE4MTk5MjEzODEwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjUwMzA4OTE5NTAiPjwvaW5zPg0KPHNjcmlwdD4NCiAgICAgKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

Viomi V2 im Test – Saug- und Wischleistung überzeugen!

0

Der Viomi V2 im Detail

Der Viomi V2 sieht dem Xiaomi Mi Robot sehr ähnlich. Die Farbe ist anders und auch der Ultraschallsensor auf der Front ist ein Infrarotsensor geworden, dennoch könnte man meinen die zwei wären Geschwister. Im weitesten Sinne ist das ja auch so. Der Viomi V2 kommt in einem robusten und sehr edlen Design daher und auch die Verarbeitung ist vorbildlich. Mit seinem dunkel gehaltenen aussehen und seinen hellblauen Details, sticht das Gerät sofort ins Auge.

Auf seiner Oberseite befindet sich ein Schalter mit dem man den Roboter starten, pausieren oder zur Ladestation zurück schicken kann. Unter seiner Klappe befindet sich der recht große Staubbehälter, der einfach mit dem gleichgroßen Wassertank ausgetauscht werden kann. Außerdem wurde noch ein praktisches Reinigungstool in den Roboter eingelassen. Das Gerät hat einen Durchmesser von 33 cm und weist eine geringe Höhe von 9,5 cm auf. Sein Deckel verfügt über eine Musterung und der Laserturm strahlt in einem außergewöhnlichen und CD ähnlichen Metalldesign, was das Gerät sehr hochwertig erscheinen lässt. Auf der Unterseite findet man die hellblaue Bürste und die nicht zu weiche Seitenbürste. Auch erkennt man die kleinen Löcher, die das Wasser auf das Wischtuch ausgeben. 

Vorteile✅❌Nachteile
Sehr schönes Design 
Robuste Verarbeitung 
Reinigungstool im Roboter 

 

Der Staubbehälter

Der schwarze Behälter für den eingesaugten Staub fasst ein Volumen von 0,6 Liter und ist somit ausreichend Bemessen. Er lässt sich sehr leicht herausnehmen und ebenso öffnen. Auf seiner Rückseite ist ein Feinstaub-HEPA-Filter eingesetzt, der selbst kleinste Staubpartikel zurück hält. 

Vorteile✅❌Nachteile
Großer Staubbehälter 
Leicht zu entnehmen und zu leeren 
HEPA-Filter eingesetzt 

 

Der Filter

Der Viomi V2 bekommt einen Feinstaub-HEPA-Filter mit auf den Weg. Dieser hält kleinste Partikel zurück, was das Ausblasen frisch gereinigter Luft verspricht. Allergiker werden sich freuen, da der Filter jegliche Allergene festhält. Durch ein seitliches herausklicken ist dieser einfach aus dem Staubbehälter zu entnehmen um ihn regelmäßig ausklopfen zu können. 

Vorteile✅❌Nachteile
HEPA-Feinstaubfilter 
Ideal für Allergiker 

 

Die Bürste

Der Viomi V2 besitzt, wie der Xiaomi Mi Robot Vacuum auch, eine aus Borsten und Gummilamellen bestehende Hauptbürste. Diese sind beinahe Identisch. Diese Bürstenart hat sich als so effizient erwiesen, dass die Firma Roborock sie in allen ihren Saugrobotern verbaut. Auch bei Robotern anderer Firmen sind diese heutzutage zu finden. Lange Haare verwickeln sich jedoch leicht in dieser, lassen sich aber einfach mit dem mitgelieferten Reinigungstool wieder entfernen. 

Vorteile✅❌Nachteile
Effiziente HauptbürsteWickelt schnell Haare auf
Borsten und Gummilamellen 

Teile den Beitrag mit anderen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Über den Autor

Christoph Schumacher

Als Saugroboter-Experte unterstütze ich das SmarthomeAssistent Team seit 2019. Wenn ich mich nicht gerade mit Saugrobotern beschäftige, bin ich hauptberuflich Werbetechniker und betreibe nebenher ein Tattoostudio. Meine Aufgabe besteht darin, euch mit Wissenswertem, Testberichten und Deals auf dem Laufenden zu halten.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar