Eve Thermo im Test | Was kann das HomeKit-Thermostat wirklich?

In diesem Test stelle ich dir das HomeKit-Thermostat von Eve vor. Dieses ist speziell auf Apple-User zugeschnitten!

Vor- und Nachteile

Bevor ich zum eigentlichen Testbericht komme, möchte ich dir noch die Vor- und Nachteile des Eve Thermo Heizkörperthermostat gegenüber anderen smarten Heizkörperthermostaten aufzeigen.

Vorteile
  • Beleuchtetes Display
  • Manuelle-, Sprach- & App-Steuerung
  • Keine anfallenden Zusatzkosten
  • Einfache Installation
  • HomeKit, Thread & Siri-Support
  • Benötigt keinen zusätzlichen Hub
  • Automationen mit HomeKit-Geräten möglich
  • Fenster-Offen-Erkennung
Nachteile
  • iOS Steuergeräte wie etwa ein iPhone ist Voraussetzung
  • Unterstützt Geofencing nur in Verbindung mit HomePod oder AppleTV

Eve Thermo im Test – Ein für HomeKit-Nutzer erfundenes Heizkörperthermostat

Eve ist ein deutscher Hersteller für verschiedenste Smart Home-Lösungen. Dabei konzentriert sich das Unternehmen ausschließlich auf die Nutzung mit iOS-Geräten und HomeKit. Das Eve Thermo ist ein smartes Heizkörperthermostat, das nun den Eve-Kosmos erweitert. Ich habe mir das smarte Heizthermostat genauer angeschaut und zeige dir dessen Funktionsweisen auf.

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei Eve bedanken, die mir das Eve Thermo für diesen Test zur Verfügung gestellt haben.

Spare mit unseren Kaufberatungs-Tools!

Was ist alles im Lieferumfang dabei?

Der Lieferumfang des Eve Thermo fällt sporadisch klein aus. Neben dem Heizkörperthermostat selbst stehen dir lediglich noch drei Adapter und zwei Batterien zur Verfügung.

  • Eve Thermo
  • 2 x AA-Batterien
  • Montageschraube
  • Adapter (Danfoss RA, RAV, RAVL)

KAUFEN | Hier findest du den Eve Thermo

TECHNISCHE DATEN & ZUBEHÖR | Eve Thermo

Allgemein

Maße (L/B/H)8,5 x 5,4 x 6,7 cm
Gewicht--
Max. Reichweite m
Max. Anzahl Thermostate0
Temperaturschritte0,5
Temperatur (min-max)10°C - 30°C

Konnektivität

Bluetooth
HomeKit
Matter
WLAN

Kompatible Systeme

Home Assistant
HomeBridge
ioBroker

Features

Anti-Ventilverklemmung
Bediensperre
Fenster offen Erkennung
Geofencing
Optionaler Fensterkontakt

Zusatzkosten

Nein

Stromversorgung

Batterie

Display

Ja

Appsteuerung

Ja

Unterstützte Sprachassistenten

Siri

Alle Angaben ohne Gewähr

Benötige ich einen Hub?

Das Eve Thermo verbindest du mittels Smartphone-App von Eve und via HomeKit. Beim Einrichten musst du den auf dem Thermostat befindliche HomeKit-QR-Code einscannen und erst dann lässt sich auch die Eve-App nutzen. Einen zusätzlichen Hub benötigst du nicht. Wenn du jedoch das Thermostat von Außerhalb nutzen möchtest und nicht via Bluetooth-Steuerung, benötigst du einen HomePod, HomePod mini oder neueren AppleTV. Somit ist ein iPhone oder anderes iOS-Device Voraussetzung für die Nutzung des Eve Thermo.

So sieht das Eve Thermo aus

Das Eve Thermo ist vollständig in weißem Kunststoff verpackt, das ein glänzendes Finish erhalten hat. Die Verarbeitungsqualität ist okay, ich habe jedoch schon besseres erlebt. Auf der Oberseite befindet sich ein beleuchtetes Display und zwei graue Pfeiltasten. Die Überwurfmutter selbst besteht aus Metall und ist für M30 x 1,5 Anschlüsse ausgelegt.

Ist die Montage einfach?

Tatsächlich habe ich keinen der mitgelieferten Adapter benötigt, um das Eve Thermo an meinen Heizkörper anzubringen. Es lässt sich ohne großen Aufwand innerhalb kürzester Zeit gegen das alte Drehthermostat austauschen und sitzt danach fest und robust. Die Kalibrierung startet, sobald das Gerät erkennt, dass es montiert wurde. Auch über die Eve-App lässt sich eine Kalibrierung auslösen.

Wie wird das Eve Thermo bedient?

Bevor wir zur ausführlichen App-Steuerung komme, zeige ich dir noch, wie man das Eve Thermo am Gerät bedient. Auf der Front sitzt ein großer Deckel, der abgenommen werden kann. Darunter findet sich ein Batteriefach und ein Reset-Knopf. Hier können die mitgelieferten Batterien eingesetzt oder das Gerät resettet werden.

Auf der Oberseite findest du zwei graue Pfeilknöpfe. Diese funktionieren über Touch, und erhöhen oder senken die Temperatur in 0,5 Schritten bei Betätigung. Das beleuchtete Display zeigt dir dabei immer die eingestellte Temperatur an. Das war es auch schon mit der manuellen Steuerung des Eve Thermo. Spärlich, wenn ihr mich fragt.

Was bietet mir die App?

Um das Thermostat einzurichten, benötigst du, wie schon erwähnt, den Aufkleber auf der Unterseite des Thermostats. Denn dort ist der HomeKit-Code abgebildet, den du bei der Einrichtung einscannen kannst. Jetzt hast du die Möglichkeit das Gerät via Apple Home-App oder Eve-App zu steuern. Da der funktionale Umfang des Thermostats deutlich geringer in der Home-App ist als in der Eve-App, zeige ich dir selbstverständlich die hauseigene Steuerung über die Eve-App.

Die Startseite

Sobald das Thermostat eingerichtet ist, kommst du in der App auf die Startseite. Dort findest du unter dem Punkt „Mein Haus“ all deine Geräte wieder, die du schon in HomeKit eingebunden hast. Mit einem Klick auf die Kachel des Thermostats kannst du virtuell die Temperatur verstellen.

Auf dem Punkt „Räume“ werden dir deine erstellten Geräteräume angezeigt. Mein Eve Thermo befindet sich im Badezimmer und so drücke ich einfach auf das Bad und anschließend auf das Thermostat, um in die Einstellungen zu kommen.

Die Einstellungen und Ansichten des Eve Thermo

Jetzt stehen dir verschiedene Ansichten zur Verfügung. Zum einen erkennst du, auf welche Temperatur das Eve Thermo gestellt ist. Über Pfeiltasten kannst du diesen Wert regulieren. Ebenso erkennst du die aktuelle Raumtemperatur und eine Skala, die dir die vergangenen Heizzeiten in Wellenform anzeigt. Darunter befinden sich spezielle Informationen und Schalter, die du einfach ein- oder ausblenden lassen kannst.

Selbstverständlich kannst du einen eigenen Zeitplan erstellen, indem du diesen in der App aktivierst und über das kleine Zahnrad in die Einstellungen dafür gehst. Dort kannst du jetzt angeben, wie die Temperatur eingestellt werden soll und wie das Thermostat selbstständig schaltet. Dabei lassen sich zeitliche Abläufe aufrufen oder Komfort-Phasen erstellen.

Weitere Einstellungen des Eve Thermo

In den Einstellungen des Thermostats angekommen, findest du weitere zahlreiche Einstellmöglichkeiten. Hier ist es etwa möglich, den Installationsprozess und damit die Kalibrierung neu zu starten oder dessen Status abzurufen. Ebenso kannst du die Anzeige am Display drehen.

Auch eine Temperaturabweichung kannst du jederzeit einstellen, falls die Raumtemperatur abweicht von der eingestellten Temperatur. Ein praktisches Feature ist der Ventilschutz. Auf Knopfdruck öffnet und schließt das Thermostat automatisch das Ventil des Heizkörpers, um etwa Erosion vorzubeugen.

Die Kindersicherung sperrt die manuelle Bedienung des Thermostats. Auch Detailansichten, wie einen Quick Start Guide sind abrufbar.

Automationen erstellen

Um das Eve Thermo durch deine Anwesenheit oder über andere HomeKit-Geräte zu steuern, kannst du spezielle Automationen erstellen. Diese sind individuell einstellbar und bringen einen großen Mehrwert, wie etwa das Geofencing, auf dein Gerät. Dafür ist jedoch zwingend eine Steuerzentrale notwendig, die dir ein HomePod oder ein AppleTV-Gerät liefert.

Die Einstellungen

In den Haupteinstellungen hast du viele verschiedene Informationen parat. Zum einen kannst du die hinterlegten HomeKit Daten einsehen, zum anderen eine Geräteliste deiner verbundenen Geräte anzeigen lassen oder einen Gastzugriff gewähren. Außerdem lassen sich Gruppen erstellen und auf das Thread-Netzwerk zugreifen.

Mein persönliches Fazit zum Eve Thermo

Das Eve Thermo Heizkörperthermostat ist für Apple-Nutzer gedacht und bietet diesen einen großen Mehrwert. Die Kopplung mit HomeKit ist spielend einfach und die Einstellmöglichkeiten sind umfangreich. Automationen helfen dabei, das Gerät nach deinen individuellen Vorlieben zu schalten. Praktisch ist auch die tolle Zeitsteuerung, die bei mir ohne Aussetzer zuverlässig funktionierte. Damit habe ich auch schon einen beträchtlichen Betrag an Heizkosten einsparen können, denn wie oft schlafe ich auf dem Sofa ein und die Heizung läuft die ganze Nacht?

Dir sollte jedoch klar sein, dass du für den Gebrauch des Eve Thermo ein iOS-Device besitzt. Das Gerät funktioniert nicht mittels Android oder anderem. Auch sollte dir bewusst sein, dass für eine Steuerung außerhalb des Zuhauses eine Steuerzentrale notwendig ist. Ein HomePod oder AppleTV bringen da Abhilfe. Das Eve Thermo ist ein ganz anständiges Thermostat, jedoch für mich weniger interessant, da ich deutlich mehr Systeme nutze als nur HomeKit. So musst du dir vor jedem Kauf im Klaren sein, was du willst. Wenn das alles auf dich zutrifft, dann wirst du sehr glücklich mit dem Eve Thermo.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Info

Wenn du dich zum Thema austauschen willst, dann schau doch mal in unserer “Smarte Heizungssteuerung Gruppe” auf Facebook vorbei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zum smarten Heizen austauschen kannst!


⟻ Zurück zum Finder

Berichte gerne über deine Erfahrungen mit dem Thermostat

  1. Markus Leuschen am

    Hallo, Ich habe Probleme die Zeitpläne in der App zu ändern bzw. einen anderen Zeitplan zu aktivieren, da dass entsprechende Symbol welches normalerweise rechts neben dem gewählten Zeitplan angezeigt wird nicht zu Verfügung steht. Bzw. dieses wird nicht mehr angezeigt. Können Sie mir bei diesem Anliegen weiterhelfen?

    Vielen Dank!

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.