Dyson washG1 – Jetzt aber wirklich ein echter Wischsauger

Mit dem Dyson V5s detect Submarine hat Dyson seinen ersten Versuch im Bereich Wischsauger gestartet. Eigentlich ist das Modell aber eher ein Akkusauger mit Wischaufsatz, und hat durchaus Schwächen im Vergleich mit den Geräten der meisten anderen Hersteller. In China ist jetzt der Dyson washG1 aufgetaucht, der der erste waschechte Dyson-Wischsauger zu sein scheint.

Dyson washG1 | Doppelrollen, Frischwasserdesinfektion und mehr

Da kommt doch etwas Spannendes aus Fernost, wobei ich mich bei Dyson frage, warum neue Modelle mittlerweile auch zuerst in China auftauchen, da Dyson ja eigentlich ein britisches Unternehmen ist. Trotzdem ist mir heute ein neuer Wischsauger von Dyson ins Auge gesprungen (tat gar nicht weh), welchen ich bisher noch nirgendwo gesehen habe. Die Rede ist vom Dyson washG1, einem vollwertigen Wischsauger des Herstellers.

Dyson washG1

Bild: Sunsing

Dyson washG1 | Spannende Features und hohe Flexibilität

Wie bereits erwähnt, hat man mit dem Dyson washG1 endlich einen echten Wischsauger im Sortiment. Er besitzt einen Frisch- und einen Schmutzwassertank und reinigt den Boden mit zwei Rollen, wie man es vom Submarine oder auch dem Dyson Omni-glide kennt. Interessant ist, dass an jeder Rolle noch ein zweite, kleinere Rolle sitzt, welche sich in die entgegengesetzte Richtung dreht und die Hauptbürste so von Haaren und anderem Schmutz befreit. Dieser abgestreifte Schmutz sammelt sich dann in einem Auffangbehälter unten am Bürstenkopf.

Dyson washG1

Bild: Sunsing

Durch sein Design ist der Dyson washG1 außerdem besonders flexibel, was sich positiv auf die Handhabung und natürlich auch auf die Reinigung unter flachen Möbeln auswirkt. Während des Reinigens kann man als Nutzer zwischen drei Modi wählen. Dabei gibt es laut den mir vorliegenden Informationen auch eine Frischwsserdesinfektionsfunktion, wie man es von Wischsaugern von Dreame oder Tineco kennt. Zudem lässt sich der Wasserdurchfluss in drei Stufen einstellen. Ein hochauflösendes Display zeigt dabei Infos und Animationen an.

Dyson washG1

Bild: Sunsing

Dyson washG1 – Selbstreinigung und Zentrifugalbürstentrocknung

Nach der Reinigung kann sich der washG1 von Dyson in seiner Basisstation reinigen. Hier wird auch der Akku geladen, welche für eine Reinigungszeit von bis zu 35 Minuten ausreichen soll. Nach der Selbstreinigung werden die Bürsten mit Zentrifugalkraft getrocknet, eine Bürstentrocknung mit heißer Luft gibt es also nicht.

Dyson washG1

Bild: Sunsing

Preis und Verfügbarkeit des Dyson washG1

Wann Dyson den washG1 auf dem europäischen Markt vorstellen wird, ist mit aktuell nicht bekannt. Vom ersten Sichten des Submarine in China, bis zur Vorstellung in Deutschland, gingen aber tatsächlich einige Monate ins Land. Der Preis in China liegt umgerechnet bei rund 680 Euro. Hier bei uns wird es dann aller Erfahrung nach noch etwas teurer. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden, wenn es hier Neuigkeiten gibt!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Info

Wenn du dich zum Thema austauschen willst, dann schau doch mal in unserer Gruppe für “Akkusauger & Wischsauger” auf Facebook vorbei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zum Thema austauschen kannst! Falls du auf der Suche nach einem neuen Gerät bist, helfen dir unsere Tools (Akkusauger Finder / Wischsauger Finder) weiter!


⟻ Zurück zum Finder

Berichte gerne über deine Erfahrungen mit dem Wischsauger

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.