Alexa for Residential – Amazon startet neues Programm für Hausverwalter

0

Amazon hat in den USA einen neuen Service vorgestellt. Mit Alexa for Residential können Hausverwalter ihre Apartments  mit Echo Geräte ausstatten.

 

Apartments werden mit Echo-Geräten vorausgestattet

Amazon möchte ja am liebsten, dass in jedem Haushalt der Welt ein Echo Gerät steht. In den USA hat das Unternehmen nun einen neuen Service gestartet, mit dem Hausverwalter ihre Mietobjekte mit Echo Geräten ausstatten können.

Der neue Service nennt sich Alexa for Residential und bietet Hausverwaltern die Möglichkeit, Apartments mit verschiedene Echos grundauszustatten. Mieter haben dadurch dann die Möglichkeit, in einer Art vorkonfigurierten Smart Home einzuziehen und Alexa völlig ohne irgendeine Art der Installation sofort zu nutzen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dies bringt auch Vorteile für Mieter die gerne einen Sprachassistenten nutzen würden um Smart Home Geräte zu steuern, jedoch über kein Amazon Konto verfügen. Gleichzeitig soll es für Mieter aber auch möglich sein, ihr eigenes Amazon Konto mit den vorhandenen Echo Geräten zu verbinden.

Bei Wohnungsbesichtigungen sollen Hausbesitzer auch eine Art Demo-Modus starte können, der die Möglichkeiten des Smart Homes während der Besichtigung präsentiert.

Ob so ein Service auch in Deutschland möglich oder sinnvoll wäre ist mir nicht ganz klar. Hier könnte ich mir so etwas eher für Kurzmieten ala Airbnb vorstellen.

Echo Dot (3. Gen.) – smarter Lautsprecher mit Uhr und Alexa, Sandstein Stoff
  • Unser beliebter smarter Lautsprecher verfügt jetzt über...
  • Perfekt für Ihren Nachttisch – Bitten Sie Alexa, einen...
  • Sprachsteuerung für Ihre Musik – Streamen Sie Songs von...

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Amazon

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 37 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar