Amazon beginnt mit der Nutzung seiner umstrittenen Domain .amazon

0

Es war ein harter Kampf über mehrere Jahre. Seit 2012 brodelte der Kampf, wer in der Adresszeile am Ende die Domain .amazon stehen haben darf – die Länder rund um den Amazonas oder das Unternehmen Amazon. Im Jahr 2019 folgte dann der Beschluss der ICANN – mit der Entscheidung für die Nutzung durch den Online-Riesen Amazon.

 

Sechs .amazon Domains sind seit einigen Tagen live

Wie der Blogger Kevin Murphy durch Beobachtungen nun festgestellt hat, sind aktuell sechs Domains mit der Endung .amazon im Einsatz. Sie werden aufgelöst, leiten jedoch einfach nur auf die entsprechenden Unterseiten der Amazon.com Seite. Das sind die registrierten Domains: ads.amazon, alexa.amazon, echo.amazon, kindle.amazon, prime.amazon und primevideo.amazon.

Die Weiterleitungen sind auch nicht mit Geotargeting ausgestattet, um deutsche Nutzer auch auf die entsprechende Seite der deutschen Amazon Seite umzuleiten – nein alle führen zur US-Seite des Unternehmens. Eigentlich schade für eine solche Marke, wenn sie wirklich zur Weiterleitung dient und nur kurz in der Adresszeile des Browsers verweilt.

Fakt am Rande: Amazon hatte damals allen betroffenen Nationen angeboten, den eigenen Domainnamen unter der Top Level Domain .amazon zur Verwendung zu registrieren. Bisher hat niemand dieses Angebot angenommen.

Du willst in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniere unseren Newsletter! Auch auf YouTube findest du übrigens viele hilfreiche Videos.

Quelle

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.