Amazon Halo View Fitnessband startet in die Vorbestellung!

0

Ende September haben wir davon berichtet, dass Amazon ein neues Fitnessband auf den Markt bringen wird und jetzt ist die Möglichkeit zur Vorbestellung des Halo View gestartet.

 

Amazon Halo View – Vorbesteller-Start in den USA

Das erste Wearable von Amazon mit Display kannst du bei Amazon USA gerade für 50 US-Dollar vorbestellen. Der normale Preis wird dann bei ca. 80 US-Dollar liegen und die Auslieferung soll dann im Dezember beginnen.

Mit dem Kauf bekommst du auch eine einjährige Halo-Mitgliedschaft und kannst so auf Workouts und Ernährungspläne zugreifen. Nach der kostenlosen Zeit kostet das Abo dann 4 US-Dollar pro Monat. 

Halo View hat ein ähnliches Design wie die Fitnessarmbänder von Fitbit. Der AMOLED-Farbbildschirm zeigt unter anderem Details zu Live-Workouts, dem Aktivitätsverlauf, Blutsauerstoff- und Schlafwerten an (einige dieser Funktionen sind exklusiv für das Halo-Abonnement). Ebenso kann das Wearable auch Benachrichtigungen anzeigen. An Sensoren sind neben einem Herzfrequenz- und Beschleunigungsmesser auch ein Hauttemperatursensor verbaut, sodass das Halo View auch die Temperatur auf der Hautoberfläche messen und anzeigen kann (über den Sinn dahinter schweige ich jetzt mal). Laut Amazon hält der Fitnesstracker bis zu sieben Tage durch und ist innerhalb von zwei Stunden wieder vollständig geladen. Auch eine Integration von Alexa bietet das Halo View Fitnessband. Da allerdings ein Mikrofon fehlt, werden die Sprachbefehle über ein gekoppeltes Alexa-fähiges Gerät an das Wearable übertragen. 

Zum Thema Datenschutz äußert sich Amazon dahingehend, dass dieser ein wichtiger Aspekt bei der Entwicklung von Halo war und das Unternehmen sich dazu verpflichtet hat keine Gesundheitsdaten zu verkaufen die direkt mit den Nutzern verknüpft sind. Es besteht jederzeit die Möglichkeit seine Gesundheitsdaten herunterzuladen oder aus der Halo-App zu löschen.

Ob das Amazon Halo View nach Deutschland kommt ist fraglich. Der Vorgänger – Amazon Halo – hat es nie über den großen Teich geschafft. Ob das an dem fehlenden Display, der vielen anderen Alternativen oder die Unsicherheit bezüglich der Datenverwendung lag, darf jeder für sich entscheiden.

Wenn du dich zum Thema austauschen willst, dann schau doch mal in unserer Gruppe “Sport & Fitness Zuhause – Smarte Geräte machen’s möglich!” auf Facebook vorbei. Dort findest du eine riesige Community, die sich übergreifend mit smarten Themen beschäftigt! Falls du auf der Suche nach einer Smartwatch / Fitnesstracker bist, hilft dir unser Tool der Smartwatch Finder weiter!

Quelle

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.