Amazon macht die hauseigene Cloud Cam ab Dezember unbrauchbar

0

Ab Dezember stellt Amazon den Service für seine Cloud Cam ein und macht diese damit für die Nutzer unbrauchbar.

Amazon Cloud Cam wird zu Elektroschrott

Amazon hat bekanntlich mehrere Überwachungskameras im Sortiment. Neben den Modellen von Blink und Ring gibt es auch die Cloud Cam, welcher allerdings schon seit drei Jahren nicht mehr verkauft wird. Die Cloud Cam wurde hauptsächlich für den Dienst „Amazon Key“ genutzt. Mit Amazon Key können Kunden dem Paketboten von Amazon auch ohne Anwesenheit Zutritt zu ihrer Wohnung gewähren. Die Zustellung wird dabei bisher von der Cloud Cam überwacht.

Bild: Amazon

Wie Amazon seinen Kunden laut Golem per Mail mitteilte, wird die Cloud der Cloud Cam am 2. Dezember 2022 abgeschaltet. Dadurch wird sie aus Kundensicht unbrauchbar und kann nicht mehr für Amazon Key verwendet werden. Amazon bietet seinen Kunden als Entschädigung eine kostenlose Blink Mini und ein kostenloses Jahresabo der Blink-Cloud an.

Bisher ist allerdings eher unklar, warum eine Blink Mini angeboten wird und keine Kamera von Ring. Anders als die Ring Kameras ist die Blink Mini nämlich bisher nicht mit Amazon Key kompatibel. Vielleicht will Amazon diese Kompatibilität aber bis Dezember noch realisieren.

Info

Wenn du dich zum Thema austauschen willst, dann schau doch mal in unserer „Smarte Überwachungskameras Gruppe“ auf Facebook vorbei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zum Thema Überwachung austauschen kannst!

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.