Amazon Scout – Testbetrieb für Lieferroboter beendet

0

Der kleine Auslieferungsroboter Scout dreht seit 2019 seine Runden in den USA, um Bestellungen in einzelnen Gebieten elektrisch und vollautonom auszuliefern. Jetzt gibt Amazon preis, den Testbetrieb des elektrischen und autonomen Postboten zu beenden.

Amazons Lieferroboter Scout – Das war es dann wohl vorerst

In der Nähe von Seattle (USA) begann die Reise für den elektronische Postbote Scout. Dort fanden 2019 die ersten Live-Tests, meist in Begleitung, statt. Mit sechs Räder machte sich der Roboter auf, um bestellte Artikel zum Endkunden zu transportieren. Diese konnten einfach über eine Code-Eingabe aus dem Frachtraum des Roboters entnommen werden. Amazon wollte mit dem kleinen vollautonomen Helfer die Treibhausgasemissionen deutlich reduzieren.

Wie ein Sprecher von Amazon gab, in einer Mail gesendeten Erklärung preis, dass die Live-Tests für den in den USA getesteten Lieferroboter Scout jetzt eingestellt werden. Der Grund dafür sei, dass der Pilotversuch eines eigenen Lieferroboters nicht richtig funktioniere. Das bedeutet jedoch nicht das vollständige Aus für den elektronischen Postboten.

Eine Sprecherin von Amazon erläuterte:

Während unseres begrenzten Scout-Feldtests arbeiteten wir daran, ein einzigartiges Liefererlebnis zu schaffen, erfuhren aber durch das Feedback, dass es Aspekte des Programms gab, die nicht den Bedürfnissen der Kudnen entsprachen.

Während der Übergangsphase arbeiten wir mit unseren Mitarbeitern zusammen und vermitteln ihnen offene Stellen, die am besten zu ihren Erfahrungen und Fähigkeiten passen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Bedürfnisse der Kunden wurden nicht erfüllt und darum wurden die Tests beendet. Jedoch soll laut Amazon das Projekt an Scout lediglich neu ausgerichtet werden. Das bisherige Scout-Team wurde aufgelöst und soll neu besetzt werden. Etwa 400 Mitarbeiter arbeiteten an diesem Projekt.

Quelle, via

Info

Du willst in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniere unseren Newsletter! Auch auf YouTube findest du übrigens viele hilfreiche Videos.



Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.