Apple enthüllt neue Funktion für seine Watch: AssistiveTouch

0

Apple hat eine Reihe neuer Softwarefunktionen angekündigt für seine Geräte angekündigt. Dabei konzentriert sich das Unternehmen auf die barrierefreie Nutzungsmöglichkeiten von Apple Watch und iPad.

AssistiveTouch als neue Funktion der Apple Watch

Apple Watch Series 6 (GPS + Cellular, 40 mm) Aluminiumgehäuse...
Apple Watch Series 6 (GPS + Cellular, 40 mm) Aluminiumgehäuse...*
Miss den Sauerstoffgehalt in deinem Blut mit einem neuen Sensor und einer App; Überprüfe deinen Herzrhythmus mit der EKG App
529,00 € 502,39 €

Mit dem AssistiveTouch für watchOS sollen Nutzer ihre Apple Watch steuern können, ohne jemals das Touchdisplay berühren zu müssen. Das Unternehmen erklärt, dass diese Funktion insbesondere Nutzer mit eingeschränkter Mobilität unterstützen soll:

Um Benutzer mit eingeschränkter Mobilität zu unterstützen, führt Apple eine revolutionäre neue Barrierefreiheitsfunktion für die Apple Watch ein. AssistiveTouch für watchOS ermöglicht es Benutzern mit Oberkörper-Gliederunterschieden, die Vorteile der Apple Watch zu genießen, ohne jemals das Display oder die Bedienelemente berühren zu müssen.

Mit eingebauten Bewegungssensoren wie Gyroskop und Beschleunigungsmesser, zusammen mit dem optischen Herzfrequenzsensor und maschinellem Lernen auf dem Gerät kann die Apple Watch subtile Unterschiede in der Muskelbewegung und Sehnenaktivität erkennen, wodurch Benutzer einen Cursor auf dem Display durch eine Reihe von Handgesten navigieren können, z. B. eine Prise oder eine Klemme. AssistiveTouch auf der Apple Watch ermöglicht es Kunden mit Gliedmaßenunterschieden, eingehende Anrufe leichter zu beantworten, einen Onscreen-Motion-Pointer zu steuern und auf Notification Center, Control Center und mehr zuzugreifen.

Hilfe bietet dabei ein Mausanzeiger auf der Watch, der mithilfe von Gesten gesteuert werden kann. Die Watch erkennt dabei eine Pinch-Bewegung mit den Fingern ebenso, wie das Zusammenballen zu einer Faust. Technisch umgesetzt wird das Ganze mittels dem Beschleunigungssensor in der Apple Watch. Außerdem kommt eine weitere Bedienmöglichkeit hinzu: durch kurzes Schütteln der Hand, taucht ein Mauszeiger auf, mit dem man ebenfalls die Funktionen der Smartwatch steuern kann.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn ihr euch zu dem Thema austauschen wollt, schaut doch mal in unserer Gruppe “Sport & Fitness Zuhause – Smarte Geräte machen’s möglich!” auf Facebook vorbei. Dort findet ihr eine riesige Community, die sich übergreifend mit smarten Themen beschäftigt!

Quelle

Über den Autor

Mein Name ist Ariane, ich wurde 1985 geboren und wohne in der Nähe von Bensheim. In meiner Freizeit interessiere ich mich neben meiner Hündin Mila für alles was irgendwie mit Sport und Fitness zu tun hat. Hier insbesondere auch, wie sich diese Bereiche durch den Einsatz smarter Geräte weiter entwickeln und das Training effektiver machen.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar