Apple kündigt AirTag Update und Release einer Android App an

0

Apple kündigt ein Update zur Verbesserung des Datenschutzes für die AirTags an. Und das schon einen Monat nach dem Release der AirTags.

Datenschutz wird bei Apple groß geschrieben!

Apple kündigt ein Update für die AirTags an. Laut dem amerikanischen Technikmagazin Cnet, soll Apple die Funktionsweise der AirTag-Sensoren anpassen. Beispielsweise soll der Zeitraum ab der Trennung des Besitzers von den AirTags bis zum Ertönen eines Alarms verkürzt werden. Zudem soll es eine verbesserte Warnfunktion geben, wenn sich unbekannte AirTags oder ein “FindmyNetwork”-kompatibles Gerät über einen längeren Zeitraum in eurer Nähe befinden.

Neu Apple AirTag
Neu Apple AirTag*
Nur einmal Tippen reicht, um dein AirTag mit deinem iPhone oder iPad zu koppeln

Apple teilte am Donnerstag mit, dass sie bereits mit den Updates begonnen haben. Das Verhalten der AirTags wurde so geändert, dass die Alarmsignale nicht pauschal nach drei Tagen starten. Die Alarmierung findet nun innerhalb von 8 bis 24 Stunden nach dem Verlust eines AirTag statt. Und zwar soll mit dieser Funktion größere Aufmerksamkeit geweckt werden, indem die Alarmierung in einem zufälligen Zeitfenster beginnt. Außerdem bestätigte Apple, dass sie  derzeit eine Android App entwickeln, um die AirTags aufzuspüren und somit ungewolltes Tracking verhindern können! Apples iPhones haben dieses Feature bereits. Die Android App soll im Laufe dieses Jahres veröffentlicht werden. Schreib mir gerne mal in die Kommentare, ob ihr Android Nutzer seid und euch diese App herunter laden würdet?

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Quelle

Über den Autor

Mein Name ist Sam und ich bin 1986 geboren. Hauptberuflich bin ich Wirtschaftsingenieur. Ich bin Hobby Youtuber und ich liebe alles was mit Technik zutun hat. Ich gehöre in die Kategorie TechnikNerd. Durch Youtube habe ich Florian und Karim kennen gelernt. Als die beiden mich gefragt haben, ob ich auch meine eigenen Beiträge verfassen möchte, konnte ich einfach nicht nein sagen.