Apple startet virtuelle Studie zur kognitiven Gesundheit

0

Apple startet in Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Unternehmen Biogen eine Studie zur Entwicklung digitaler Biomarker für kognitive Gesundheit mit Apple Watch und iPhone.

 

Demenz-Prävention als Ziel der Zusammenarbeit

Die Studie will digitale Biomarker identifizieren, die die kognitive Leistung und Gesundheit überwachen können. Bereits leichten kognitiven Beeinträchtigungen sollen aufgezeigt werden und so helfen bestimmte Formen der Demenz – z.B. Alzheimer – frühzeitig zu erkennen.

Geplanter Start für die mehrjährige Studie ist Ende 2021 und umfasst als Teilnehmende junge und alternde Erwachsene aus den USA mit unterschiedlichen kognitiven Leistungen.

Die kognitiven Leistungen eines Menschen, zu denen beispielsweise die Erinnerungs- und Lernfähigkeit aber auch die Fähigkeit klar zu denken zählen, sind wichtige Bestandteile der allgemeinen Gesundheit. Verschlechterungen in diesem Bereich werden jedoch oftmals mit erheblicher Verzögerung erkannt, weil die Symptome meist subtil auftreten und von einer leichten Ablenkung bis hin zu Gedächtnisverlust reichen können. Die Erkennung kann bis zu mehreren Jahren andauern.

Ziel der Zusammenarbeit ist es, digitale kognitive Biomarker zu entwickeln die mit Hilfe der Apple Watch oder iPhone überwacht werden können und dadurch bei negativen Veränderungen eine frühzeitige Erkennung von neurodegenerativen Erkrankungen und Demenz ermöglichen. Dies entlaste laut Michel Vounatsos, CEO bei Biogen, nicht nur das Gesundheitssystem, sondern ermöglicht Ärzten und Einzelpersonen rechtzeitig Maßnahmen zu ergreife.

Wenn ihr euch zu dem Thema austauschen wollt, schaut doch mal in unserer Gruppe “Sport & Fitness Zuhause – Smarte Geräte machen’s möglich!” auf Facebook vorbei. Dort findet ihr eine riesige Community, die sich übergreifend mit smarten Themen beschäftigt!

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.