PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6aW5saW5lLWJsb2NrO3dpZHRoOjcyOHB4O2hlaWdodDoxMTBweCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1jbGllbnQ9ImNhLXB1Yi00MTkxOTE4MTk5MjEzODEwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjUwMzA4OTE5NTAiPjwvaW5zPg0KPHNjcmlwdD4NCiAgICAgKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

Autoblow A.I. – Sexspielzeug mit künstlicher Intelligenz

0

Autoblow A.I. ist das erste Sexspielzeug mit künstlicher Intelligenz. Das Gerät soll Oralverkehr äußerst realistisch simulieren können.

 

Autoblow A.I. – Künstliche Intelligenz für “Untenrum”

Autoblow A.I. ist ein Oralsex-Stimulator, der laut Hersteller mit künstlicher Intelligenz ausgestattet ist. Die Firma, Very Intelligent Ecommerce Inc., hat das Gerät bereits im Jahr 2018 in den USA vorgestellt, jetzt soll es auch in Deutschland, für knapp 220 Euro, an den Start gehen.

Was kann Autoblow A.I. ?

Autoblow 2 Masturbator & Sleeve B
Austauschbare Ärmel sind erhältlich in 3 verschiedenen Größen für alle Männer
107,95 EUR

Das smarte Sextoy soll Oralsex auf vollkommen realistische Weise simulieren. Dafür hat ein Team aus 16 Mitgliedern über 100 Stunden Videomaterial analysiert, um dem Nutzer das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Im sogenannten Blowjob-Paper hat das Team den Bewegungsablauf beim Oralverkehr in ein Bewegungsmodell für den Motor einfließen lassen. Durch maschinelles Lernen soll so das Erlebnis ständig verbessert und vor allem auch immer wieder neu und anders ablaufen.

Was haltet ihr von smartem Sexspielzeug? Würdet ihr euch so etwas anschaffen oder ist dies eher nichts für euch?

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Quelle

Teile den Beitrag mit anderen

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 37 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar