Belkin – magnetischer iPhone-Ständer mit Gesichtserkennung

0

Belkin bringt demnächst einen magnetischen iPhone-Ständer mit Gesichtserkennung auf den Markt. Durch die Gesichtserkennung dreht sich der Ständer mit dem iPhone, wenn sich der Nutzer aus dem Bildbereich herausbewegt. 

 

Belkin – magnetischer iPhone Ständer folgt dem Nutzer

Belkin PowerHouse Ladestation für die Apple Watch und das iPhone...*
Lädt Ihre Apple Watch und Ihr iPhone sicher gleichzeitig auf; Integriertes Netzteil. 1,2-m-Kabel
99,99 € 79,99 €

Belkin hat einen magnetischen iPhone-Ständer mit Gesichtserkennung entwickelt, welcher sich mit dem Nutzer dreht, um Inhalte aus jedem Winkel aufnehmen zu können. Es gibt jedoch einen Haken an der ganzen Sache, denn das funktioniert nur, mit der dazugehörigen iPhone App. Somit fallen klassische Videokonferenz-Apps wie Microsoft Teams, Zoom oder Apples Facetime raus. Belkins eigene App zeichnet das Video auf und bietet einen Export zu den gängigsten Social Media Plattformen (YouTube, TikTok, etc.) an.

Der magnetische Ständer ist für das iPhone 12 gedacht. Das iPhone wird hierbei mit der Magsafe-Halterung am Ständer magnetisch befestigt.

Schade das hier die Logik nicht selbst im Ständer steckt und man auf die Belkin App angewiesen ist. Somit kann die Funktionalität nicht beim Ansehen von Videos auf Youtube, Webseiten, etc. verwendet werden. Die Halterung hätte ich mir zum Beispiel gut auf der Küchenzeile vorgestellt. Die Funktionalität wäre dann ähnlich zum neuen Echo Show 10 von Amazon gewesen, der übrigens ab dem 14. April ausgeliefert wird.

Batteriebetrieben – kein Netzanschluss

Die Belkin-Halterung kann im Hoch- und Querformat verwendet werden. Betrieben wird er mit 3-AA Batterien. Ein Aufladen des iPhones ist damit nicht angedacht! Der Ständer erfasst das Gesicht automatisch in einem vollen 360-Grad-Rotationsbereich. Das iPhone kann in einem Winkel zwischen -15 und +30 Grad ausgerichtet werden.

Der Release steht demnächst in den USA an und zum Start kostet die Halterung 64,99 US-Dollar. Ob es diese auch in Deutschland geben wird, ist derzeit nicht bekannt. 

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Quelle

Über den Autor

Daniel Buschke

Mein Name ist Daniel und ich wohne in der wunderschönen Hauptstadt Berlin. Geboren wurde ich im Jahre 1979. Ich bin sowohl hauptberuflich als auch privat als Entwickler unterwegs und habe damit sozusagen mein Hobby im Jahre 2001 zum Beruf gemacht. Im Skill Store von Amazon findest du einige Alexa Skills von mir. Auf der folgenden Seite, findest du alle meine aktuellen Smarthome Geräte, die ich im Einsatz habe >> Klick hier.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar