PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6aW5saW5lLWJsb2NrO3dpZHRoOjcyOHB4O2hlaWdodDoxMTBweCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1jbGllbnQ9ImNhLXB1Yi00MTkxOTE4MTk5MjEzODEwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjUwMzA4OTE5NTAiPjwvaW5zPg0KPHNjcmlwdD4NCiAgICAgKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

Bundesregierung macht den Weg für E-Scooter frei

0

Eine weitere Hürde für die legale Nutzung von E-Rollern bzw. E-Scootern wurde heute von der Bundesregierung geebnet.

 

E-Scooter bald legal in Deutschland fahren

E-Scooter sehen wir immer öfter hier in Deutschland rumkurven, leider ist es bisher illegal und kann bei Unfällen schnell zu großen Problemen führen. Seit einiger Zeit gibt es aber Gesetzesentwürfe, die uns Schritt für Schritt näher an die Legalisierung bringen.

Mit der eKFV wird es dann möglich sein, auch Elektrokleinstfahrzeuge im Straßenverkehr bewegen zu dürfen. Auszugweise sehen die kommenden Regularien die heute beschlossen wurden, dann wie folgt aus:

Von der Verordnung erfasst werden Fahrzeuge, die folgende Merkmale aufweisen:

  • Lenk- oder Haltestange
  • Mindestens sechs bis maximal 20 km/h bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit
  • Leistungsbegrenzung auf 500 Watt (1.400 Watt bei selbstbalancierenden Fahrzeugen)
  • Erfüllung “fahrdynamischer” Mindestanforderungen

Heißt übersetzt: Ein Elektrokleinstfahrzeug muss verkehrssicher sein, bremsen können, steuerbar sein und eine Beleuchtungsanlage haben.

Unterschieden wird dabei dann nochmal in 2 unterschiedliche Kategorien:

Unterschieden wird dabei zwischen zwei Typen von Elektrokleinstfahrzeugen, für die unterschiedliche Regeln gelten:

  • Fahrzeuge mit einer Höchstgeschwindigkeit von weniger als zwölf km/h dürfen aufgrund ihrer geringen Geschwindigkeit auf Gehwegen, gemeinsamen Fuß- und Radwegen sowie in Fußgängerzonen fahren. Sie sind vergleichbar mit Fahrrädern und Tretrollern und ab dem zwölften Lebensjahr freigegeben.
  • Fahrzeuge mit einer Höchstgeschwindigkeit von mehr als zwölf km/h müssen grundsätzlich auf Radwegen und Radfahrstreifen fahren. Ihre Fahreigenschaften ähneln am stärksten denen des Fahrrads beziehungsweise des Elektrofahrrads (Pedelecs). Das Mindestalter beträgt 14 Jahre.

Den genauen Text könnt ihr übrigens auch hier direkt auf der Seite der Bundesregierung nachlesen.

Wenn alles wie geplant läuft, stimmt der Bundesrat am 17. Mai über die Verordnung ab und wir könnten bereits ab dem Frühjahr dann mit den E-Scootern durch die Gegend fahren!

Wie sieht es bei euch aus? Freut ihr euch auch auf die neuen kleinen E-Verkehrsmittel. Ich werde euch hier definitiv auf dem Laufenden halten und sobald die E-Scooter legal betrieben werden dürfen, auch den ein oder anderen Artikel/Test zu den Scootern schreiben!

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet ihr übrigens viele hilfreiche Videos!

Quelle: MobiFlip

Teile den Beitrag mit anderen

Über den Autor

Karim Bourennani

Als absoluter Smarthome-Fan habe ich im März 2017 diesen Blog gegründet. Seit Oktober 2018 betreibe ich noch den zugehörigen YouTube Kanal. Sollte ich mal nicht am Bloggen oder Videos erstellen sein, fliege ich als Flugbegleiter quer durch die Welt!

Hinterlasse uns doch ein Kommentar