Das sind die Features der Samsung Galaxy Watch4-Modelle

0

Was uns bei der Vorstellung der Samsung Galaxy Watch4-Modelle erwartet, soll ein neuer Leak zeigen, der die Features der neuen Smartwatches verraten soll.

 

Samsung Galaxy Watch4 – neue Details zu Leistungen und Features

Winfuture hat einen Bericht veröffentlicht, der kurz vor dem offiziellen Samsung Galaxy Event am 11. August wieder mehr Details zu den neuen Smartwatch-Modellen preisgeben soll. Dabei gibt es zwischen den beiden Modellen Galaxy Watch4 Classic und Galaxy Watch4 kaum technische Unterschiede. Erstere kommt – wie schon die Vorgängerversionen – mit einer drehbaren Lünette und sorgt so für eine einfache Bedienung.

Beide Uhren kommen in unterschiedlichen Größen und Gehäusematerialien. Die Galaxy Watch4 Classic wird es in 42 mm bzw. 46 mm, während die Watch4 in 40 mm und 44 mm verfügbar sein wird. Bei den Gehäusen kann man jeweils aus Aluminium oder Edelstahl wählen.

Die technischen Details der Samsung Galaxy Watch4-Reihe

Die Samsung Galaxy Watch4 Classic in der großen Version ist mit einem 1,36″ großen AMOLED-Display mit einer Auflösung von 450 x 450 Pixeln ausgestattet und durch Gorilla Glass DX geschützt. Die kleinere Variante verfügt über ein 1,19″ großes AMOLED-Display, bei gleichen Spezifikationen.

Beide verfügen über 1,5 GB Arbeitsspeicher und 16 GB Flash-Speicher, sowie dem Wearable-Chip Exynos W920. Sie sind bis 5 ATM wasserdicht, verfügen über eine IP68-Zertifizierung und erfüllen den Militärstandard MID STD 810 G. Zur Standortlokalisierung dienen mindestens GPS und GLONASS. Außerdem können die Samsung Galaxy Watch4-Modelle über Bluetooth mit dem Smartphone gekoppelt werden und dank NFC ist auch kontaktloses Bezahlen per Google Pay möglich. Optional kann man die Galaxy Watch-Modelle auch als LTE-Variante kaufen, wodurch auch das Annehmen und Telefonieren mit der Smartwatch ohne gekoppeltes Smartphone möglich ist.

Die Health-Features der neuen Galaxy Watch4-Modelle

Ebenso sind beide Modelle mit diversen Sensoren auf der Rückseite des Gehäuses ausgestattet und liefern so Daten zur Herzfrequenz, Sauerstoffgehalt im Blut (SpO2) und EKG. Für die Gesundheitsüberwachung bieten die Uhren Sleep-Tracking, Sturzerkennung, Prognosen und Aufzeichnungen des Menstruationszyklus und das Tracken von über 40 Sportaktivitäten. Teilweise mit automatischer Start-Erkennungsfunktion. Außerdem soll eine “Analyse der Körperzusammensetzung in 15 Sekunden” als Funktion dabei sein. Damit könnte die Erkennung des Körperfettanteils gemeint sein.

Ob die Gerüchte über die genannten Funktionen stimmen, werden wir in gut einer Woche erfahren. Natürlich werden wir von dem offiziellen Samsung Galaxy Event berichten.

Wenn du dich zum Thema austauschen willst, dann schau doch mal in unserer Gruppe “Sport & Fitness Zuhause – Smarte Geräte machen’s möglich!” auf Facebook vorbei. Dort findest du eine riesige Community, die sich übergreifend mit smarten Themen beschäftigt!

Quelle via

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.