Der Apple HomePod war wohl ein Ladenhüter!

0

Apple hat im Sommer 2017 den großen HomePod vorgestellt und ihn ab Dezember 2017 auf den Markt gebracht. Nachdem letzte Woche die Einstellung des Produktes bekannt wurde, haben einige das Gerät noch bestellt. Dabei viel auf, dass die Neubestellungen noch aus der ersten Produktionscharge stammen.

“Neuware” stammt aus Dezember 2017

Molitececool Kleines Wandregal, Wandhalterung Kompatibel mit Apple...*
Perfektes Design: Platzsparendes Design, perfekt für Apple Homepod Mini.
10,99 € 8,59 €

Apple hat letzte Woche verkündet, dass der HomePod der ersten Generation nicht mehr produziert wird und nur noch so lange verkauft wird, wie Ware auf Lager ist. Michael Kukielka (@DetroitBORG) hat unmittelbar nach Ankündigung der Einstellung einen “neuen” HomePod erworben. Nach Eintreffen des Gerätes veröffentlichte er ein Foto mi dem Produktionsdatum. Danach wurde das Gerät am 19.12.2017 produziert und stammt aus der gleichen Produktionscharge wie sein direkt nach dem Launch erworbener HomePod. 

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Das Netzteil zeigt bereits erste Altersspuren. Der Kunststoff löst sich auf und hinterlässt ein weißes Pulver bei seiner Zersetzung, so Kukielka. Unter seinem Tweet finden sich auch weitere Nutzer, die nach der Einstellungsverkündung einen HomePod gekauft haben. Einer berichtet, dass sein neu bestelltes Gerät gerade mal zwei Wochen später produziert wurde, als das nach Launch bestellte. Ein dritter Nutzer hat ein Gerät im Februar 2020 und eines im März 2021 bestellt, die auch Ende 2017 produziert wurden. Ein Vierter berichtet davon, dass sein Austauschmodell, das er nach einem “Brick” durch ein fehlerhaftes Update bekommen hat, aus Juni 2018 stammt.

Nächster Flop nach iPod Hi-Fi

Obwohl Apple sehr erfolgreich mit seinen Produkten ist, ist der HomePod nicht der erste Flop des US-Konzerns. Der im Februar 2006 vorgestellt iPod Hi-Fi, ebenfalls ein großer Lautsprecher, wurde bereits im September 2007 wieder eingestellt.

Apple will sich beim HomePod zukünftig auf die kleinere Variante – den HomePod mini konzentrieren. Der ist mir 99 € auch deutlich erschwinglicher als der HomePod mit 329 € und damit für die Allgemeinheit auch interessanter.

Wenn ihr euch zu dem Thema austauschen wollt, schaut doch mal in unserer “Smart Speaker Gruppe” auf Facebook vorbei. Dort findet ihr eine riesige Community, mit der ihr euch zu dem Thema austauschen könnt!

Quelle

Über den Autor

Ariane Riefer

Mein Name ist Ariane, ich wurde 1985 geboren und wohne in der Nähe von Bensheim. In meiner Freizeit interessiere ich mich neben meiner Hündin Mila für alles was irgendwie mit Sport und Fitness zu tun hat. Hier insbesondere auch, wie sich diese Bereiche durch den Einsatz smarter Geräte weiter entwickeln und das Training effektiver machen.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar