Echo Geräte der neuesten Generation erkennen Personen im Raum mit Ultraschall (USA)

1

Seit dieser Woche können Echo und Echo Dot (4. Generation) Personen in einem Raum mittels Ultraschall erkennen und daraufhin angeschlossene Geräte wie Lampen oder einen Fire TV ein- und ausschalten. Diese Anwesenheitserkennung mittels Ultraschall kann in Alexa Routinen als eine Art Bewegungsmelder verwendet werden, um mit dem Echo das Smart Home automatisiert zu steuern. 

 

Echo steuert Geräte mit Anwesenheitserkennung per Ultraschallwelle

Diese Funktion wurde bereits im September diesen Jahres angekündigt, nun taucht diese in der Alexa App in den USA auf. Die gerätespezifische Funktion wird derzeit allerdings nur von der 4. Generation des Echo und Echo Dot unterstützt. Dazu senden die Geräte eine unhörbare Ultraschallwelle aus, die dann per Reflexion Personen im Raum erkennt. Dieses Event lässt sich dann zur Steuerung von verbundenen Geräten in den Routinen benutzen.

Das ganze funktioniert wie eine Art Bewegungsmelder, nur eben per Ultraschallwelle. Betritt eine Person den Raum, kann diese Funktion in den Routinen verwendet werden, um das Licht einzuschalten oder Musik abzuspielen. Andersrum natürlich genauso. Wird keine Bewegung seit XX Minuten erkannt, schaltet das Licht wieder aus.

Die Funktion wird in den Einstellungen der Alexa-App für jedes kompatible Echo-Gerät unter “Bewegungserkennung” aufgeführt, und hier kann die Funktion ein- oder ausgeschalten werden. Allerdings bisher nur in den USA.

Wie ich ja schon vor einiger Zeit berichtete, tauchten bei mir bereits vor einer Weile die Echo Show Geräte auf, die zur Bewegungserkennung die verbaute Kamera benutzen. Allerdings bisher auch nur in den USA. Zwischenzeitlich waren diese Geräte bei mir wieder verschwunden, seit ein paar Tagen sind sie wieder aufgelistet aber nicht wählbar in den Routinen. Gut möglich, dass da auch für Deutschland in naher Zukunft etwas kommt.

Wenn du dich zum Thema austauschen willst, dann schau doch mal in unserer “Smart Speaker Gruppe” auf Facebook vorbei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zu sämtlichen Smart Speaker Themen austauschen kannst!

Quelle

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.