Ecovacs stellt Saugroboter der N8 Familie offiziell vor

0

Heute hat Ecovacs in einer Pressemitteilung die neuen Saugroboter der N8 Familie vorgestellt. Der N8 Pro+ ist außerdem ab heute erhältlich.

 

Ecovacs N8 Pro+ ist ab heute offiziell

In den letzten Wochen konnte ich euch ja immer wieder einige Neuigkeiten zu den neuen Saugroboter-Modellen von Ecovacs präsentieren. Zuletzt wurde der N8 Pro+ ja bereits bei Amazon gelistet und war auch dort schon mit dem 2. März als Veröffentlichungsdatum aufgeführt.

ECOVACS DEEBOT N8 PRO+ (Neuheit 2021): Roboterstaubsauger mit...*
  • INTELLIGENTE OBJEKTERKENNUNG: Mit der TrueDetect...
  • PRÄZISE KARTENERSTELLUNG UND NAVIGATION: Mit der D-TOF...
  • EXTREM STARKE SAUGRAFT: Im Vergleich zum DEEBOT OZMO 950...
699,00 €

Heute früh flatterte dann auch die offizielle Pressemitteilung von Ecovacs in den digitalen Briefkasten und verkündete dabei gleich mehrere neue Saugroboter der neuen Ecovacs N8 Familie. Als Top-Modell ist der N8 Pro+ mit Absaugstation und TrueDetect-3D-Mapping angegeben. Er kostet zum Marktstart 699 Euro und ist damit etwas günstiger als der T8+ mit ähnlicher Ausstattung.

Die technischen Daten des Ecovacs N8 Pro+

  • Durchmesser: 35,3 cm
  • Höhe: 9,36 cm
  • Gewicht: –
  • Akku: 3.200 mAh
  • Reinigungsdauer: Bis zu 110 Minuten
  • Ladezeit: 4 Stunden
  • Saugkraft: 2.600 Pascal
  • Staubbehälter: 420 ml
  • Wassertank: –
  • Besonderheiten: Absaugstation, TrueDetect-3D

Ecovacs N8 Pro+

Viele werden sich wohl fragen, was denn der Unterschied des N8 Pro+ zum T8+ ist. Dieser liegt hauptsächlich in der Wischfunktion, denn der N8 Pro+ besitzt die normale Ozmo Wischtechnologie und nicht die Ozmo-Pro-Technik, bei welcher der Mopp vibriert und sich kreisend bewegt. Dementsprechend ist er wohl als Nachfolger des Deebot Ozmo 950 anzusehen, denn dazu passt auch der Hinweis in der Pressemitteilung, dass der N8 Pro+ eine 73 % höhere Reinigungsleistung im Vergleich zum Ozmo 950 besitzt.

Ein weiterer Unterschied ist der verbaute Akku, denn dieser ist beim T8+ mit 5.200 mAh ein ganzes Stück größer als beim N8+. Die Absaugstation hat ein Fassungsvermögen von 2,5 Liter und soll damit bis zu 30 Tage ausreichen.

Weitere N8 Saugroboter Modelle folgen in Kürze

Neben dem N8 Pro+ hat Ecovacs auch weitere N8-Modelle angekündigt. Diese sind:

  • N8 PRO (ohne Absaugstation): verfügbar ab Anfang April für 499 Euro (UVP)
  • N8+ (inklusive Absaugstation): verfügbar ab Mitte März für 599 Euro (UVP)
  • N8 (ohne Absaugstation): verfügbar voraussichtlich Ende März für 399 Euro (UVP) 
  • Absaugstation: separat verfügbar voraussichtlich Ende März für 299 Euro (UVP) 

Wenn man den N8 Pro und den N8 auf der Webseite von Ecovacs vergleicht, so sehe ich dort eigentlich nur Unterschiede im Lieferumfang. Der Rest liest sich hierbei komplett gleich.

Update: Auf Nachfrage bei Ecovacs wurde mit grade mitgeteilt, dass der Ecovacs N8, anders als der N8 Pro, nicht über die TrueDetect-3D-Technologie verfügt.

Ecovacs Vergleich T8 und N8

Der N8 Pro+ ist auf jeden Fall schon seit ein paar Tagen bei Karim im Test und wird demnächst auch auf unserem YouTube-Kanal als Testvideo erscheinen.

Ihr wollt mehr über Saug- & Wischroboter wissen? Dann tretet doch unserer “Saug- & Wischroboter-Gruppe” auf Facebook bei. Dort findet ihr eine riesige Community, mit der ihr euch zu dem Thema austauschen könnt! Falls du auf der Suche nach einem neuen Saugroboter bist, hilft dir unser Tool der Saugroboter Finder weiter!

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 38 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar