Energie- und Heizkosten mit Hama Smart Home Produkten senken

0

Die Energiekosten steigen immer weiter und belasten viele Menschen stark. Hier zeige ich euch, wie ihr mit Hama Smart Home Produkten den Energieverbrauch senken könnt.

Mit Hama Smart Home Produkten die Energiekosten senken

Kaum ein Thema wird aktuell so heiß diskutiert wie die steigenden Energiekosten. Die hohen Gaspreise führen zu steigenden Heizkosten und auch die Strompreise erreichen Rekordzahlen. Daher suchen viele Nutzer nach einer Möglichkeit, ihren Energieverbrauch und die damit verbundenen Kosten zu senken. Eine interessante Hilfestellung können hier Smart Home Produkte darstellen, da sie in der Lage sind, Verbraucher automatisiert zu steuern und so zum Beispiel die Heizung herunterzudrehen, wenn ein Fenster geöffnet wird. In diesem Artikel möchte ich euch am Beispiel der IoT-Geräte von Hama zeigen, wie man einfach und mit vergleichsweise geringen Kosten Energiekosten sparen kann.

Bild: Hama

Jede Menge Heizkosten sparen mit smarten Thermostaten von Hama

Wie bereits erwähnt, sind die Heizkosten ein großer Faktor, welcher die Kosten der kommenden Kälteperiode nach oben schießen lassen kann. Mit den smarten Thermostaten von Hama hat man die Möglichkeit, diese Kosten erheblich zu reduzieren. Mit der Hama Heizungssteuerung wird nur geheizt, wenn es notwendig ist. Zudem lässt sich die Temperatur bequem aus der Ferne via App steuern, sodass man die Heizung auch herunterdrehen kann, wenn man es vor dem Verlassen der Wohnung vergessen hat. Mit den Tür- und Fensterkontaktsensoren von Hama kann die Heizung außerdem automatisch die Temperatur senken, wenn ein Fenster geöffnet wird. Nutzer können auch individuelle Heizpläne erstellen, sodass sich die Heizung stets an die eingestellte Raumtemperatur hält.

Bild: Hama

Ein Starterpaket mit zwei Thermostaten + Steuerzentrale gibt es bereits für 139 Euro. Einzelne Thermostate können ebenfalls erworben werden. Die Produkte von Hama sind übrigens mit der Home Connect Plus App kompatibel und unterstützen Amazon Alexa und den Google Assistant. Dadurch lassen sich die Hama-Produkte schnell und einfach in Automationen mit anderen Smart Home Produkten kombinieren.

Strom sparen mit der Hama WLAN-Steckdose “Mini” mit Stromverbrauchsmesser

Da auch die Stromkosten steigen, gilt es, Geräte mit einem hohen Stromverbrauch zu identifizieren und auch Stand-by Geräte automatisiert auszuschalten. Die WLAN-Steckdose “Mini” mit Stromverbrauchsmesser von Hama misst, wie es ihr Name schon sagt, den Stromverbrauch eines angeschlossenen Gerätes und zeigt diesen in der zugehörigen App übersichtlich an. Als Nutzer hat man so die Möglichkeit, stromhungrige Geräte zu identifizieren und gegebenenfalls durch solche mit einer besseren Energieeffizienz auszutauschen. Überdies kann man in der App Automationen anlegen, um etwa Stand-by Geräte, wie den Fernseher, zu einer bestimmten Uhrzeit gänzlich vom Strom zu trennen. 

Bild: Hama

 Mit der smarten Steckdose von Hama lassen sich natürlich auch ganz einfach nicht smarte Geräte smart machen und per App oder Sprache steuern. Die Verbrauchsmessung kann auch genutzt werden, um zum Beispiel die Waschmaschine auszuschalten, wenn das Waschprogramm durchgelaufen ist. Die Hama WLAN-Steckdose “Mini” kostet knapp 22 Euro und kann sogar ohne eine Steuerzentrale direkt mit dem WLAN verbunden werden. Alternativ steht auch eine Steckdose ohne Verbrauchsmesser zur Verfügung.

Strom sparen mit energiesparender LED-Beleuchtung von Hama

Auch Leuchtmittel können, wenn sie zu älteren Generationen gehören, einen hohen Energieverbrauch haben. Hier lohnt sich der Einsatz von modernen LED-Leuchtmitteln, wie beispielsweise der WLAN-LED-Lampe Retro von Hama. Diese besitzt ein ansprechendes Design und verbraucht nur 7 Watt bei einer maximalen Leuchtkraft von 806 Lumen. Hier könnt ihr ebenso Automationen einrichten, um zum Beispiel die Lampe automatisch auszuschalten, wenn ihr das Haus verlasst. Über die App kann man von überall prüfen, ob das Licht ausgeschaltet ist und es bei Bedarf von unterwegs löschen.

Bild: Hama

Die WLAN-LED-Lampe Retro von Hama ist zu einem Preis von 16,99 Euro erhältlich. Auch sie lässt sich ohne eine Steuerzentrale direkt mit dem WLAN verbinden.

Energie sparen und Geräte komfortabel steuern

Wie man sieht, hat man mit den Smart Home Produkten von Hama zahlreiche Möglichkeiten, die Energiekosten im Haus oder einer Wohnung zu senken. Die einfache Installation, die vielfältige Bedienung per App sowie die Anbindung von Alexa, Google Assistant und mehr machen die Produkte besonders für Smarthome-Einsteiger interessant. Gleichzeitig stimmt bei Hama Smart Home das Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Info

Du willst in Zukunft keine Anleitungen & wissenswerten Artikel verpassen? Dann folge uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniere unseren Newsletter! Auch auf YouTube findest du übrigens viele hilfreiche Videos!



Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.