Fitbit testet “Schlaftiere” für einen besseren Schlaf!

0

Fitbit will “Schlaftiere” einsetzen, damit du deinen täglichen Schlaf noch besser verstehst.

 

Schlaftiere für einen besseren Schlaf – Fitbit testet Beta-Version

Die kleinen Tierchen sollen dabei helfen eine bessere Schlafgesundheit zu fördern. Derzeit befindet sich die neue Funktion noch in der Beta-Version und steht nur einer kleinen Anzahl an Premium-Nutzern zur Verfügung. ich gehöre leider nicht dazu.

Diese Beta-Funktion ist nur für eine begrenzte Zeit und für eine begrenzte Anzahl von Fitbit Premium-Benutzern verfügbar. Diese Funktion erfordert eine Premium-Mitgliedschaft.

Steht die Funktion zur Verfügung, kannst du beispielsweise auf “Schlaf war kurz” klicken um auf eine ganze Seite zu gelangen, die dir dann das jeweilige kleine, niedliche Tierchen anzeigt. Außerdem beschreibt Fitbit darunter noch, warum das Tier bzw. seine Schlafeigenschaften deinen ähneln und einem Hinweis, wie du deinen Schlaf verbessern kannst.

Insgesamt gibt es sechs verschiedene Tiere:

Langsam schlafende Schildkröte

Bild: 9to5Google

Schildkröten brauchen eine Weile, um die Torlinie zu erreichen. Es kann einige Zeit dauern, bis Sie einschlafen, sodass Sie möglicherweise eine Weile wach im Bett liegen. Sobald Sie einschlafen, neigen Sie dazu, gut zu schlafen. Versuchen Sie, eine Schlafenszeit-Routine zu befolgen, um sich auf den Schlaf vorzubereiten. Denken Sie an Dinge wie das frühere Ausschalten von Bildschirmen und Meditieren vor dem Schlafengehen.

Unruhiger Schlafpapagei

Bild: 9to5Google

Papageien haben eine lebhafte Aufmerksamkeitsspanne und viel Energie. Ihr Körper hat sich in letzter Zeit wahrscheinlich während des Schlafens bewegt. Das Gedränge mag dich vielleicht kurz wecken, aber meistens erinnerst du dich wahrscheinlich nicht einmal daran. Während Sie dazu neigen, einen leichteren Schläfer zu haben, werden Sie wahrscheinlich größtenteils gut schlafen. Sie bekommen im Allgemeinen genug Tiefschlaf, aber Sie neigen dazu, einen geringeren Anteil an Traumschlaf (REM) zu bekommen. Glätten Sie Ihren Schlaf mit einer ruhigen, dunklen Schlafumgebung und täglichen Gewohnheiten – wie körperliche Bewegung und Meditation – die einen erholsamen Schlaf fördern.

Igel im Flachschlaf

Bild: 9to5Google

Igel sind leichte Säugetiere und normalerweise klein genug, um in eine Handfläche zu passen. Ihr Schlaf war kurz und leicht. Wenn Sie schlafen, haben Sie wahrscheinlich weniger Tief- und Traumschlaf (REM) und normalerweise weniger Schlaf, als Sie möglicherweise benötigen. Sie neigen dazu, leicht einzuschlafen, und Sie haben nicht allzu viele Nächte, in denen Sie lange wach sind. Um tiefer zu gehen, versuche, vor dem Schlafengehen Platz für eine ruhige Zeit zu schaffen.

Kurze Schlaf Giraffe

Bild: 9to5Google

Giraffen sind groß, aber im Vergleich zu anderen Tieren schlafen sie wenig. Du hast ziemlich fest geschlafen. Sie neigen zu wenigen langen Erwachen und haben einen höheren Anteil an Traumschlaf (REM). Möglicherweise bekommen Sie jedoch nicht so viel Schlaf, wie Sie benötigen. Achten Sie auf gleichmäßige Schlaf- und Wachzeiten, die ausreichend Schlaf ermöglichen. Etwas früher schlafen zu gehen kann eine große Wirkung haben!

Segmentierter Schlafdelfin

Bild: 9to5Google

Delfine sind aufgeweckte Kreaturen, die die Welt um sie herum pfeifen, klicken und quietschen. Möglicherweise fällt es Ihnen schwer, Ihr aufgepepptes Gehirn zum Schlafen auszuschalten. Sie neigen dazu, in Blöcken zu schlafen, was Ihre Schlafqualität ungleichmäßig macht. Wahrscheinlich, weil Sie nachts vom leichten Schlaf müde sind, haben Sie möglicherweise das Bedürfnis, ein Nickerchen nachzuholen. Verbessern Sie Ihren Tiefschlaf mit weniger Nickerchen und einer konsistenten Schlafenszeit-Routine, die bildschirmfrei ist.

Fester Schlafbär

Bild: 9to5Google

Sie haben fest geschlafen. Sie schlafen gut durch die Nacht mit wenigen langen Aufwachen und einer erhöhten Menge an Tief- und REM-Schlaf. Halten Sie sich an Ihre Schlafroutine und achten Sie auf Ernährungs- und Aktivitätsänderungen, die den Schlaf beeinträchtigen könnten.

Wenn du dich zum Thema austauschen willst, dann schau doch mal in unserer Gruppe “Sport & Fitness Zuhause – Smarte Geräte machen’s möglich!” auf Facebook vorbei. Dort findest du eine riesige Community, die sich übergreifend mit smarten Themen beschäftigt! Falls du auf der Suche nach einer Smartwatch / Fitnesstracker bist, hilft dir unser Tool der Smartwatch Finder weiter!

Wie die Fitbit Sense mit ihrer EKG-Funktion und sonstigen Funktionen in meinem Test abgeschnitten hat, erfährst du im Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.