Google Assistant – Android Automotive Update für mehr Funktionalität

0

In Android Automotive ist zwar ein Google Assistant enthalten, jedoch derzeit noch stark eingeschränkt. Nun verkündet Google ein Update, nämlich die „Remote Actions“. Damit soll die Funktionalität zwischen Android Automotive und Google Assistant noch weiter ausgebaut werden.

 

Remote Actions – Android Automotive wird umfangreicher

Google hat auf der derzeitigen CES 2022 einen besseren Funktionsumfang für Android Automotive und Google Assistant angekündigt. Dadurch wird die Vernetzung zwischen deinen Geräten zukünftig noch besser. Demnächst profitieren erstmal Volvo-Fahrer von weiteren Funktionen rund um den Google Assistant durch das Update. 

Bisher war es nur möglich, direkt im Fahrzeug den Google Assistant Fragen über Fahrzeugwerte zu stellen. Das soll sich nun ändern:

In den kommenden Monaten können Sie Ihr Auto ein- und ausschalten, die Temperatur regeln und Informationen über Ihr Auto auf allen Assistant-fähigen Geräten abrufen, angefangen mit Volvo Cars

Google nennt diese Neuerung Remote Actions. Damit kannst du von jedem beliebigen Gerät aus in deinem Auto die Klimaanlage oder die Standheizung aktivieren. Auch Werte wie der Akkustand oder Tankfüllung lassen sich damit abfragen. 

Diese Remote Actions sollen erstmal im Volvo einziehen, später dann auch in Fahrzeugen anderer Hersteller, welche Android Automotive OS verwenden.

Wenn du dich zum Thema austauschen willst, dann schau doch mal in unserer „Smart Speaker Gruppe“ auf Facebook vorbei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zu sämtlichen Smart Speaker Themen austauschen kannst!

Quelle

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.