Google Assistant-App erreicht 500 Millionen Installationen

0

Googles eigene Assistant-App hat über 500 Millionen Installationen im Google Play Store. Die eigentlich unnötige App scheint also sehr beliebt zu sein, obwohl sie eigentlich nur als Zusatz bzw. für Geräte gedacht ist, auf denen der Assistant nicht vorinstalliert ist. Aber warum laden sich so viele Menschen diese Zusatz App herunter?

 

Google Assistant-App – 500 Millionen Installationen für einen einfachen Shortcut

Egal ob man im Auto unterwegs ist und eine Nachricht schreiben oder mal eben schnell einen Timer beim Kochen erstellen möchte, Google Assistant ist ein Sprachassistent, den man in vielen Situationen einfach nicht missen möchte. Da der Google Assistant im Standard integriert ist, hilft er auf jedem Android Smartphone in täglichen Situationen.

Trotzdem hat Google eine eigene Google Assistant App im Play Store, welche anhand der Installationszahlen sehr beliebt zu sein scheint. Mittlerweile hat die Assistant App mehr 500 Millionen Installationen im Play Store erreicht. Mit der App hast du quasi einen Shortcut auf dem Startbildschirm, um Sprachbefehle erteilen zu können, ohne erst über die Suchleiste zu gehen.

Google weißt in seiner Beschreibung zur Assistant App auch darauf hin, dass die App nicht benötigt wird, wenn der Google Assistant bereits auf dem Smartphone installiert ist. Das Anwender das lesen ist relativ unwahrscheinlich, denn dieser Satz steht ganz am Ende der Beschreibung. Erstens ist die App so einfach gestaltet, dass man hierzu keine Beschreibung lesen müsste. Anderseits werden Nutzer nur die erwähnte Beispiele überfliegen und diesen Satz am Ende gar nicht mehr sehen. 

Also entweder wissen es die meisten Benutzer gar nicht, dass sie die Extra App gar nicht benötigen oder aber sie wollen diese App wirklich als eine Art schnelle Verknüpfung zu Sprachbefehlen verwenden. 

Wie sieht es bei dir aus? Hast auch du die App installiert und wenn ja, wusstest du das sie nicht benötigt wird? Scrolle ein bisschen nach unten und hinterlasse uns gerne einen Kommentar dazu.

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Quelle

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.