PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6aW5saW5lLWJsb2NrO3dpZHRoOjcyOHB4O2hlaWdodDoxMTBweCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1jbGllbnQ9ImNhLXB1Yi00MTkxOTE4MTk5MjEzODEwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjUwMzA4OTE5NTAiPjwvaW5zPg0KPHNjcmlwdD4NCiAgICAgKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

Google Assistant – Auch hier werden private Sprachaufzeichnungen ausgewertet

0

Vor ein paar Wochen drehte sich noch alles um die Datenauswertung von Amazon. Nun geht aus einem Bericht, der dem belgischen Rundfunks VRT vorliegt hervor, dass auch Google Audioaufnahmen auswertet.

 

Auch Googles Mitarbeiter hören mit

Ein Whistleblower hat dem belgischen Rundfunk über 1000 Mitschnitte zugespielt, aus denen hervorgeht, dass auch Google Audiodaten auswertet. Diese sollen es den Mitarbeitern sogar ermöglicht haben, die Nutzer dahinter ausfindig zu machen.

Hinzu kommt, dass einige der Aufzeichnungen (153 der etwas über 1000 Mitschnitte) ohne korrektes Wakeword aufgezeichnet wurden. Grundsätzlich soll der Assistant nämlich nur dann anspringen, wenn “Ok Google” gesagt oder eine Aktivierungstaste gedrückt wird.

Heise hatte bereits im April, als Amazon in Bedrängnis kam, bei Google zu vergleichbaren Szenarien Fragen gestellt. Damals erklärte Google ihren Umgang mit den Daten wie folgt:

“Bei Google können einige Mitarbeiter auf einige Audioausschnitte aus dem Assistant zugreifen, um das Produkt zu trainieren und zu verbessern. Diese ist aber nicht mit persönlich identifizierbaren Informationen verknüpft und die Audiosequenzen sind verzerrt.”

Diese Aussage steht jetzt natürlich in klarem Widerspruch zu dem, was hier jetzt offengelegt wurde. Eine erneute Stellungnahme von Google gab es bisher aber noch nicht.

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet ihr übrigens viele hilfreiche Videos!

Teile den Beitrag mit anderen

Über den Autor

Karim Bourennani

Als absoluter Smarthome-Fan habe ich im März 2017 diesen Blog gegründet. Seit Oktober 2018 betreibe ich noch den zugehörigen YouTube Kanal. Sollte ich mal nicht am Bloggen oder Videos erstellen sein, fliege ich als Flugbegleiter quer durch die Welt!

Hinterlasse uns doch ein Kommentar