Google Assistant – Empfindlichkeit beim Zuhören selbst einstellen

0

Mal hört der Google Assistant schwer, mal springt er zu oft auf das vermeintliche Wakeword “Hey Google” an. Nun kann man die Sensitivität selbst einstellen.

 

Hey Google Sensitivität selber bestimmen

Nicht nur Nutzer von Alexa haben damit zu kämpfen, dass die Sensitivität des Wakewords teilweise nicht so ist, wie man sie gerne haben würde. Auch bei Google kommt es vor, dass manche Nutzer ihren Sprachassistenten regelrecht anschreien müssen, während andere Nutzer darüber klagen, dass der Smart-Speaker auf alles reagiert, was nur annähernd nach “Hey Google” klingt.

Google Nest Mini Kreide
Du kannst Timer stellen, pausieren, überprüfen, fortsetzen und abbrechen.; Tägliches Briefing: Wetter, Kalender, Pendelstrecke, Erinnerungen und Nachrichten
47,80 € 35,00 €

Um hier Abhilfe zu schaffen, hat Google einen Schieberegler für die Sensitivität beim Zuhören eingeführt. Hier kann man in drei Stufen festlegen, ob der Google Assistant sehr sensitiv, ganz normal oder eher zurückhaltend reagieren soll.

Bisher wird die neue Funktion nur in den USA ausgerollt, wurde jedoch noch nicht offiziell bestätigt. In Deutschland kann es bis zur Einführung noch etwas länger dauern.

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

GoogleWatchBlog

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 37 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar