Google Home – verzögerter Start für benutzerdefinierte Routinen aufgetaucht

0

Eine neue nützliche Funktion wurde kürzlich durch einen Google Assistant Nutzer im neuesten App Update entdeckt. Demnach lässt sich hier nun für benutzerdefinierte Assistant-Routinen ein verzögerter Start programmieren. Der Reddit-Nutzer, der die Funktion entdeckt hat, verwendet die UK Version der Assistant App.  

 

Google Assistant – Verzögerung beim Start einer Routine

Wie der Reddit-Nutzer mit einem Screenshot zeigt, ist in seiner App Version (v2.42.1.14) kürzlich die Möglichkeit aufgetaucht, einen verzögerten Start für benutzerdefinierte Routinen zu konfigurieren. Es sieht mittlerweile nach einem größeren Rollout aus, denn es gibt bereits mehrere Kommentare, die diese Funktion ebenfalls bestätigen – allerdings aus den USA kommend. Somit kann man erstmal von einem Rollout in englischer Sprache sprechen. In meiner deutschen Version konnte ich diese Funktion leider noch nicht entdecken.

Google Assistant Routine verzögerter Start

Bild: Reddit / Droppedthe_ball

Den verzögerten Start wird es nach jetzigem Stand auch nur für die benutzerdefinierten Routinen geben, bei den vorgefertigten Routinen wie “Guten Morgen” usw. ist die Einstellung nicht zu finden. Hoffentlich wird hier auch nochmal nachgebessert, denn derzeit lässt sich eine Routine nur um Minuten verzögern, nicht um Sekunden.

Wenn du dich zum Thema austauschen willst, dann schau doch mal in unserer “Smart Speaker Gruppe” auf Facebook vorbei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zu sämtlichen Smart Speaker Themen austauschen kannst!

Quelle

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.