Halo – Fitnessarmband von Amazon bekommt Alexa-Unterstützung

0

Amazon hat in den USA das Fitnessarmband Halo im Sortiment. Dieses bekommt nun die Alexa-Unterstützung dazu.

 

Alexa für das Halo Band von Amazon

Im August des letzten Jahres hat Amazon ein eigenes Fitnessarmband ohne Display auf den Markt gebracht. Dieses gibt es bis heute allerdings nur in den USA und nicht für Kunden in Deutschland. 

Amazon Halo

Das Halo Band kann neben der Aufzeichnung von Fitnessdaten auch die Stimmung des Trägers anhand seiner Stimme erkennen oder auch den Körperfettwert mit einem Ganzkörperscan ermitteln. Ich habe mir das Fitnessarmband selber aus den USA bestellt und einige Tage ausprobiert. Da ein Mikrofon zur Stimmaufzeichnung verbaut ist, hatte ich schon während meines Tests gedacht, dass die Integration von Alexa eigentlich mit dabei sein sollte.

Wie The Verge berichtet, kommt die Alexa-Integration nun dazu, allerdings nicht so wie ich es mir vorgestellt hatte. So kann man nach der Verknüpfung ein Echo-Gerät nach den Fitnessdaten seines Halo Armbandes fragen. Auf Echo-Geräten mit Display werden die Daten zusätzlich angezeigt.

Halo Band App

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 38 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar