Heisenberg LawnMeister – Mähroboter ohne Begrenzungsdraht

0

Auf der CES 2023 in Las Vegas hat Heisenberg, ein recht junges Unternehmen, den Mähroboter LawnMeister vorgestellt.

Heisenberg LawnMeister – Mähen, Kanten trimmen, Blätter entfernen und Rasen bewässern

Smarte Rasenmäher sind voll im Kommen und für den anstehenden Sommer schon in aller Munde. Die neusten Mähroboter agieren dabei immer smarter und benötigen oftmals keinen Begrenzungsdraht mehr. Heisenberg hat den LawnMeister vorgestellt. Dieser benötigt dank drei Kameras und Objekterkennung keinen Begrenzungsdraht mehr und kann mit weiteren Features wie die Rasenbewässerung, das Kanten trimmen und die Blattwerkentfernung trumpfen.

Aktuell wird das Gerät für eine Crowdfunding-Kampagne vorbereitet. Diese soll laut Heisenberg noch im Februar 2023 an den Start gehen.

Intelligente Navigation dank AI-Kameras

Durch gleich drei verbaute KI-Kameras, kann der LawnMeister ohne Begrenzungsdraht auskommen. Ebenso kann er mehrere abgegrenzte Bereiche befahren, Hindernissen wie Objekten und Tieren aus dem Weg gehen und sogar Sperrzonen beachten.

Verbaut wurde ein Real Time Kinematic-System, dass zusammen mit den Kameras diese Art der Navigation ermöglichen. Nachdem er den Rasen vermessen hat, gibt er eine Karte dessen in der Smartphone-App wieder. Mit dieser Karte kannst du interagieren und verschiedene Zonen einrichten.

Auf Wunsch und App-Einstellung lässt sich die Rasenlänge zwischen 30 und 88 Millimeter einstellen und Steigungen von 45 Grad mühelos überwinden. Je nach Modell ist der Roboter für Rasenflächen zwischen 2.000 und 4.000 Quadratmetern geeignet.

Weitere Besonderheiten

Wem das alles noch nicht reicht, der wird sich über folgende Features freuen. Denn, der LawnMeister hat ein paar einzigartige Funktionen mit an Bord. Zum einen kann er Kanten durch ein ansteckbares Modul exakt schneiden, zum anderen bläst er durch ein großes Gebläse herumliegendes Blattwerk einfach weg und hinterlässt somit einen schönen Rasen.

Als ein weiteres besonderes Feature stellt sich die automatische Rasenbewässerung heraus. Diese sprüht durch drei Düsen Wasser auf das Gras, um dieses noch besser zu pflegen. Der Mähroboter weiß zudem immer, wann es an der Zeit ist, den Rasen zu mähen. Denn, er orientiert sich an den aktuellen Wetterbedingungen der Region. Wenn er mal nass werden sollte, ist das auch kein Problem! Er ist nämlich IPX6 zertifiziert.

Damit er nicht einfach gestohlen werden kann, besitzt er außerdem eine eingebaute Diebstahl-Sicherung.

Verfügbarkeit

Aktuell wird, wie angesprochen, eine Crowdfunding-Kampagne vorbereitet, die im Februar starten soll. Wenn diese erfolgreich verläuft, dann können wir sicherlich das Gerät bald schon auf dem Markt begrüßen. Die enthaltenen Features sind spannend und können sicherlich, bei erfolgreicher Funktion, bei dem einen oder anderen hilfreiche Funktionen darstellen. Wann das jedoch soweit sein wird, steht noch nicht fest. Ebenso ist ein aktueller Preis noch nicht verfügbar.

Info

Wenn du dich zum Thema austauschen willst, dann schau doch mal in unserer “Smarthome / IoT Deutschland Gruppe” auf Facebook vorbei. Dort findest du eine riesige Community, die sich übergreifend mit smarten Themen beschäftigt!

Quelle, via



Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.