homee – Neuer Hörmann BiSecur Cube kommt

0

Das modulare Smart Home System homee wird mit einem weiteren Würfel um den BiSecur Funkstandard der Firma Hörmann erweitert.

 

BiSecur Cube von Hörmann für homee

Das Smart Home System von homee ist Modular aufgebaut und erlaubt es Smart Home Geräte von verschiedenen Herstellern und mit unterschiedlichen Funkstandard miteinander agieren zu lassen. Dazu gibt es kleine Würfel, die jeweils für einen eigenen Funkstandard stehen. So gibt es bereits einen ZigBee Würfel, einen EnOcean Würfel und einen Z-Wave Würfel.

Hier gesellt sich nun, mit dem BiSecur Cube von Hörmann, ein weiteres Modul hinzu. Hörmann ist ein Unternehmen, welches sich auf die Herstellung von Türen und Toren spezialisiert hat. Den BiSecur-Funkstandard hat das Unternehmen selber entwickelt und bietet so einen proprietären Herstellerfunk, der keinem Funksystem aus einer Alliance wie Z-Wave, Zigbee oder EnOcean entspringt.

homee Smart Home Starter-Set mit Zentrale und ZigBee Cube - Steuerung per App - Sprachsteuerung mit Alexa und Google - Siri Shortcuts - vernetzt Geräte u.a. von Philips, Osram Lightify, Paulmann
EINFACH EINRICHTEN - Das homee ZigBee Starter-Set ist sofort einsatzbereit.; SICHER - Alle Daten werden verschlüsselt und lokal auf dem Brain Cube gespeichert.
199,00 €

Pünktlich zum Release 2.29 von homee ist der neue Würfel ab dem 11.08.20 in der homeeWelt – ein exklusiver Shop für homee User – vorbestellbar. Der offizielle Marktstart für die breite Masse ist dann am 17.08.2020.

Mit dem neuen Würfel kann jedes Hörmann BiSecur Gerät über homee in einer App gesteuert und mit Smart home Geräten von anderen Herstellern kombiniert werden. So kann zum Beispiel das Garagentor geöffnet und gleichzeitig das Licht eingeschaltet werden.
Der Preis des Hörmann BiSecur Cube liegt bei rund 100 Euro. 

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 38 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar