Homematic IP optimiert Heizkörperthermostat

0

Durch eine Optimierung seines Heizkörperthermostats erhöht Homematic IP die Batterielaufzeit des beliebten Geräts auf 5 Jahre.

Längere Batterielaufzeit dank Optimierung

Homematic IP Smart Home Starter Set Raumklima - Intelligente...*
  • Das Starter Set Raumklima hilft beim Energiesparen und...
  • Der Access Point verbindet das Smartphone über die...
  • Der Heizkörperthermostat ersetzt herkömmliche Thermostate...
119,95 € 92,00 €

Das Homematic IP Heizkörperthermostat kompakt kann an jeden Heizkörper angebracht werden und je nach Wunsch über Wandthermostat, Sprachbefehl oder die Smartphone-App gesteuert werden. Über letztere können auch Heizprofile mit individuellen Temperaturverläufen konfiguriert werden. Dadurch besteht die Möglichkeit, nur dann zu heizen, wenn es auch wirklich erforderlich ist. Durch die integrierte Fenster-auf-Erkennung kann das Thermostat auch in Kombination mit einem Fensterkontakt eingesetzt werden. Das Gerät regelt die Temperatur bei Öffnung des Fensters automatisch herunter und bei Schließung automatisch wieder hoch. Damit können Nutzer bis zu 30 Prozent Heizkosten sparen und einen erheblichen Beitrag zum Umweltschutz leisten. 

Die Thermostate lassen sich auch mit vielen anderen Homematic IT Geräten verknüpfen. Das baugleiche Vorgängermodell eTRV-C wird weiterhin vertrieben. Allerdings wurde dies nicht optimiert und weist deshalb weiterhin eine Batterielaufzeit von typischen 3 Jahren auf.

Florian hat kürzlich alle Heizkörperthermostate von Homematic IP bereits getestet:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn ihr euch zu dem Thema austauschen wollt, schaut doch mal in unserer “Smarte Heizungssteuerung Gruppe” auf Facebook vorbei. Dort findet ihr eine riesige Community, mit der ihr euch zu dem Thema austauschen könnt!

Quelle

Über den Autor

Ariane Riefer

Mein Name ist Ariane, ich wurde 1985 geboren und wohne in der Nähe von Bensheim. In meiner Freizeit interessiere ich mich neben meiner Hündin Mila für alles was irgendwie mit Sport und Fitness zu tun hat. Hier insbesondere auch, wie sich diese Bereiche durch den Einsatz smarter Geräte weiter entwickeln und das Training effektiver machen.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar