IO Hawk Sub One – E-Mobilität jetzt auch unter Wasser

0

Mit dem IO Hawk Sub One gibt es bald auch einen “Scooter” für unter Wasser. Damit können Tauchgänge bis zu 30 Meter realisiert werden.

 

IO Hawk Sub One – Ab in die Tiefe

Die E-Mobilität macht auch vor dem Wasser nicht halt. Nachdem in Deutschland bereits überall E-Scooter durch die Straßen flitzen, kommt mit dem Sub One bald ein Unterwasser-Scooter für knapp 400 Euro auf den Markt.

Auf den ersten Blick sieht der Sub One für mich wie etwas aus, was ich von Tauchern aus Unterwasser-Dokumentarfilmen kenne. Ein Gerät an welchem man sich an zwei Griffen festhalten kann und welches einen dann durch das Meer zieht. Genau Dafür ist der Sub one auch Gedacht.

Tauchen, schnorcheln oder wie ein Schurke bei James Bond durchs Wasser gleiten? Egal, welches dein Lieblingszeitvertreib im Wasser ist, den Sub-One wirst du lieben! Pack dir den Griff und lass dich mit zappelnden Füßen durchs Wasser ziehen. Du kommst unter Wasser weiter und kannst bei der Tauch- oder Schnorchel Tour neue Stellen entdecken, die du sonst nicht erreicht hättest.

Finde ich auf jeden fall richtig spannend und wäre definitiv etwas für den nächsten Badeurlaub oder auch für einen actionreichen Tag am Badesee.

Die technischen Daten des Sub One

• Batterie: 5100 mAH / 128.52 WH
• Gänge: 3 (Modus 1: 0.6 m/s – Modus 2: 1.0 m/s – Modus 3: 1.5 m/s)
• max. Geschwindigkeit: 5.4 km/h
• Akku Laufzeit: bis zu. 30 min.
• Akku Ladezeit: 2-3 Std.
• max. Tauchtiefe: 30 Meter
• Motor: 2 x 500 Watt
• GoPro Mount
• Batterieanzeige zeigt Ladezustand an
• kann als Gepäck mit ins Flugzeug genommen werden
• Gewicht: Nur 3.5kg (inkl. Batterie)
• Lieferumfang: Unterwasserscooter, Tasche, Ladegerät, Karabiner zur Befestigung am Handgelenk, Batterie

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ab August kann der Sub One von IO Hawk zu einem Preis von 399 Euro bestellt werden.

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 38 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar