iOS 14.5: Siri erlaubt das Speichern einer Standard Musik-App

0

Apple öffnet seine Sprachassistenz “Siri” weiter für Drittanbieter und erlaubt das Hinterlegen eines Standard-Musikdienstes wie zum Beispiel Spotify. So kannst du zukünftig die zusätzliche Angabe “mit Spotify” einfach weglassen. 

 

Auswahl der Standard Musik-App für Siri möglich

Neues Apple iPhone 12 Mini (64 GB) - Grün
Neues Apple iPhone 12 Mini (64 GB) - Grün*
5,4" Super Retina XDR Display (13,7 cm Diagonale); Ceramic Shield, der mehr aushält als jedes Smartphone Glas
814,83 €

In der Beta von iOS 14.5 können Nutzer erstmals eine Standard-App für Musik festlegen. Wählt man per Sprachbefehl die Wiedergabe eines Musiktitels oder einer Playlist, fragt Siri beim ersten Mal nach, welche installierte Musik-App man dafür verwenden möchte. So können Spotify & Co als Standarddienst hinterlegt werden und man erspart sich den nervigen Zusatz jedes Mal zu erwähnen. 

Übrigens gilt dies nicht nur für die Musik-App, sondern auch für Podcasts. Hat man die Musik-App gänzlich von seinem Gerät gelöscht, dann startet Siri die Musik direkt von Spotify oder einem anderen installierten Player.

Jedoch gibt es noch einen kleinen Haken. Anders als für die Standard Mail-App oder den Standard Browser-App findet sich zum jetzigen Zeitpunkt keine Einstellungsmöglichkeit, um den Dienst erneut zu ändern. Da das Feature auch noch nicht offiziell verkündet wurde, und sich die Betaversion in einem sehr frühen Stadium befindet, gehe ich jedoch davon aus, dass diese Möglichkeit noch geschaffen wird. Es kann natürlich auch sein, dass dieses Feature überhaupt nicht mit der iOS Version 14.5 ausgeliefert wird, sondern erst zu einem späteren Zeitpunkt.

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Quelle

Hinterlasse uns doch ein Kommentar