Kinzen – Spotify übernimmt Unternehmen für Hatespeech-Erkennung

0

Spotify hat das Unternehmen Kinzen übernommen, welches Experte auf dem Gebiet der Erkennung von Hatespeech ist.

Spotify will seine Plattform durch Kinzen sicherer machen

In der Welt des digitalen Musikstreaming gibt es mal wieder eine Übernahme. Der Streaming-Anbieter Spotify hat bekannt gegeben, dass er das irische Unternehmen Kinzen übernommen hat. Kinzen ist Experte in der Erkennung von Hatespeech in Audioinhalten und arbeitet auf diesem Gebiet schon seit dem Jahr 2020 mit Spotify zusammen.

Wir haben seit langem eine wirkungsvolle und kooperative Partnerschaft mit Kinzen und seinem außergewöhnlichen Team. Jetzt, da wir als Einheit zusammenarbeiten, werden wir in der Lage sein, unsere Fähigkeit, schädliche Inhalte zu erkennen und anzugehen, und vor allem auf eine Weise, die den lokalen Kontext besser berücksichtigt. Diese Investition erweitert den Ansatz von Spotify zur Plattformsicherheit und unterstreicht, wie ernst wir unser Engagement für die Schaffung einer sicheren und angenehmen Erfahrung für Schöpfer und Nutzer nehmen”

Die Technologie von Kinzen, eine Kombination aus manuellen Eingriffen und Machine Learning soll dafür sorgen, dass die Podcasts von Spotify frei von schädlichen Inhalten bleiben. Da Podcasts in vielen verschiedenen Sprachen angeboten werden, ist hier ein großes Maß an Know-how gefragt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Info

Du willst in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniere unseren Newsletter! Auch auf YouTube findest du übrigens viele hilfreiche Videos.



Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.