Kommt bald die Samsung Galaxy Watch mit Solar-Ladetechnik?

0

Ein neues Patent, das nun entdeckt wurde, sorgt dafür, dass über eine solarbetriebene Smartwatch von Samsung spekuliert wird.

 

Samsung Smartwatch mit Solar-Armband?

Es ist noch nicht allzu lange her, dass Samsung seine neuen Galaxy Watch4-Modelle auf den Markt gebracht hat. Aber auch diese haben das Problem, dass sie nur ein bis zwei Tage durchhalten, bevor ihr Akku wieder geladen werden muss.

Ein neues Patent, das letsgodigital gefunden hat, zeigt, dass das südkoreanische Unternehmen an einer Lösung des Problems arbeitet. Samsung ist an der Entwicklung eines Solar-Uhrenarmbandes dran, dass die Smartwatch kontinuierlich mit Sonnenenergie aufgeladen wird und leere Akkus so der Vergangenheit angehören.

Eigentliche eine recht geniale Lösung des Problems. Ob wir diese bereits in der Galaxy Watch5 zu sehen bekommen bleibt allerdings abzuwarten. Es wäre aber wünschenswert, denn die Idee ist nicht ganz neu und Garmin und Casio haben bereits gezeigt, dass dies möglich ist.

Bereits im Jahr 2019 meldete Samsung bei dem Patent- und Markenamt der USA (USPTO) ein Patent für “elektronische Geräte mit Solarzellen verschiedener Typen” an. Im Januar diesen Jahres reichte das südkoreanische Unternehmen dann weitere Dokumente nach, sodass das Patent am 16. September 2021 veröffentlicht wurde.

In dem Patent wird eine Samsung Galaxy Watch mit Solararmband beschrieben. Zwei Solarbatterien sind nicht sichtbar auf den beiden Seiten des Uhrengehäuses platziert. Samsung verwendet ein Polymer mit Quantenpunkten, um den Lichtweg zu ändern, und verschiedene Solarzellen, die eine photoelektrische Umwandlung durchführen können. Die Solarzellen fangen das Licht ein, das das Polymer durchdringt, woraufhin das Licht in elektrische Energie umgewandelt wird.

Durch den Einsatz unterschiedlicher Solarzellentypen mit unterschiedlichen Wellenlängenbändern kann ein relativ hoher Wirkungsgrad erreicht werden. Daher muss die Uhr relativ wenige Stunden Sonnenlicht / fluoreszierendes Licht absorbieren, um weiterhin funktionieren zu können.

Neu ist das Thema der Quantenpunkte für Samsung nicht, denn sie werden bereits in QLED-TV oder QLED-Gaming-Monitoren des Herstellers verwendet. Da liegt es auch sehr nah, die Technik zum einen weiterzuentwickeln und zum anderen auch in andere Produkte aus dem eigenen Portfolio zu verbauen. Auch die Tatsache, dass Samsung Anfang des Jahres neue Dokumente an das Patentamt gesendet hat deutet darauf hin, dass die Technologie weiterentwickelt wird und man auch damit plant sie in eine Smartwatch zu stecken.

Wer bis zur Veröffentlichung der ersten Solar-Smartwatch von Samsung nicht warten will, sollte sich die Garmin-Modelle anschauen. Hier gibt es neben der erschwinglichen Instinct Solar, die Fenix 6-Serie, die Quatix 6-Serie und die Tactix Delta mit Solartechnik.

Wenn du dich zum Thema austauschen willst, dann schau doch mal in unserer Gruppe “Sport & Fitness Zuhause – Smarte Geräte machen’s möglich!” auf Facebook vorbei. Dort findest du eine riesige Community, die sich übergreifend mit smarten Themen beschäftigt! Falls du auf der Suche nach einer Smartwatch / Fitnesstracker bist, hilft dir unser Tool der Smartwatch Finder weiter!

Quelle

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.