Laser eines Saugroboters zum Abhören umfunktioniert

0

Forschern aus den USA ist es gelungen, den Laser eines Saugroboters als eine Art Wanze umzufunktionieren.

 

Wenn der Saugroboter auf einmal Gespräche mithört

Es kommt immer wieder vor, das Forscher Schwachstellen in IoT-Geräten feststellen, um diese für andere Zwecke zweckzuentfremden. Diesmal hat es wieder einen Saugroboter getroffen und zwar das Modell S5 von Roborock. Allerdings reden wir im folgenden über keine Schwachstelle, die wohl wirklich für einen Angriff genutzt werden wird, sie zeigt aber, was aktuell möglich ist.

So konnten Forscher der Universität Maryland und der Nationaluniversität Singapur den Laser in einem Roborock S5 so umprogrammieren, dass sein Laser sich nicht mehr durchgängig dreht, sondern auf ein bestimmtes Objekt ausgerichtet werden konnte. Dadurch konnten die Schwingungen eines Objektes, in diesem Fall eines Mülleimers, genutzt werden, um Gespräche zu übertragen. Zwar mussten die Daten im Nachhinein aufgearbeitet werden, es konnten jedoch Zahlenfolgen identifiziert und auch anhand der Sprache das Geschlecht der Person erkannt werden.

LidarPhone

Die gesamte Arbeit der Forscher kann man sich in dieser Publikation anschauen.

Ihr wollt mehr über Saug- & Wischroboter wissen? Dann tretet doch unserer “Saug- & Wischroboter-Gruppe” auf Facebook bei. Dort findet ihr eine riesige Community, mit der ihr euch zu dem Thema austauschen könnt! Falls du auf der Suche nach einem neuen Saugroboter bist, hilft dir unser Tool der Saugroboter Finder weiter!

ZDNet

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 38 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar