Lime fordert mehr eScooter Parkplätze

0

eScooter sind in Deutschland ein Teil des öffentlichen Lebens geworden. Leider stehen die Elektroflitzer oft auch dort, wo sie andere Menschen stören. Lime fordert daher mehr Parkplätze für eScooter.

Mehr Parkplätze für eScooter

Wer in Deutschlands Großstädten unterwegs ist, dem fallen sicher die überall herumstehenden eScooter, von den verschiedensten Anbietern auf. Leider stehen diese nicht immer dort, wo sie eigentlich abgestellt werden sollten. Nicht selten stehen sie mitten auf dem Gehweg, in Hauseingängen oder liegen umgekippt am Straßenrand. Dies ist natürlich Wasser auf die Mühlen der Gegner der neuen E-Mobilität.

Einer der größten eScooter Anbieter in Deutschland ist Lime. Nach den USA ist Deutschland für Lime der zweitgrößte Markt für die mietbaren Roller. Der Chef von Lime-Deutschland, Jashar Seyfi, hat nun in einem Gespräch mit dem Spiegel einen Ausbau der Infrastruktur für eRoller gefordert. So wünscht er sich mehr Abstellflächen und auch einen Ausbau der Radwege, um dem wachsenden Markt gerecht zu werden.

Wie seht ihr den eScooter-Trend? Nerven euch die vielen eScooter oder nutzt ihr sie vielleicht selber regelmäßig?

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Quelle

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.